merken

Radebeul

Mini-Meister im Tischtennis gesucht

Der TTV Radebeul sucht den besten Nachwuchs. Aber auch wer noch keine Kelle in der Hand hatte, kann mitmachen.

Wer hat das Zeug zum nächsten Timo Boll? Der TTV Radebeul veranstaltet eine Mini-Meisterschaft.
Wer hat das Zeug zum nächsten Timo Boll? Der TTV Radebeul veranstaltet eine Mini-Meisterschaft. ©  dpa

Coswig. Erfahrung ist nicht nötig. Nicht mal eine eigene Kelle müssen die Teilnehmer mitbringen. Die stellt der Ausrichter des Wettbewerbs zur Verfügung. Alle, die gern Erfahrungen mit Tischtennis sammeln wollen, sind eingeladen, bei der Mini-Meisterschaft mitzumachen. Die Ortsentscheide finden am 14. Oktober in Radebeul und einen Tag später in Neusörnewitz statt. Los geht es jeweils um 10 Uhr. Die Besten qualifizieren sich für die Endrunde am 1. Mai in Döbeln. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale 2020.

Den teilnehmenden Kindern ist nicht nur ein tolles Erlebnis garantiert, auch dürfen sie sich auf Urkunden und kleine Preise sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm rund um den Tischtennissport freuen, kündigt Silvio Nasdala an. Alle Mädchen und Jungen, die maximal zwölf Jahre alt sind, dürfen sich anmelden. Mitmachen kann jeder, einzige Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

Anzeige
Ein Klangerlebnis par excellence

Ulrich Tukur, Chefdirigent Juri Gilbo und die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit ihrem unvergesslichen Beethoven-Programm.

Noch viel wichtiger als der Erfolg ist der olympische Gedanke „dabei sein ist alles“, der die Basis für die Mini-Meisterschaften bildet und diese seit ihrem Startschuss im Jahr 1983 mit mehr als 1,5 Millionen teilnehmenden Kindern zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport machte.

Die neue ständige Sportstätte des TTV Radebeul ist in Neusörnewitz. Dort soll es auch ein größeres Angebot als bisher geben. Der Sportkomplex mit integriertem Tischtennisstore ist Talentestützpunkt des Sächsischen Tischtennisverbands und des Sächsischer Behindertenverbands. Außerdem gibt es Gruppenunterkünfte, damit zukünftig Kurse für Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet angeboten werden können. Geplant sind zum Anfang zwei Trainingstage für Kinder, Senioren- und Vorschulkurse. Mit fast 100 Kindern hat der Verein nach eigenen Angaben die größte Nachwuchsabteilung aller Tischtennisvereine in Sachsen.

Das Nachwuchstraining der Jahrgänge 2014 bis 2010 startet ab 1. Oktober in Neusörnewitz. Infos gibt es unter [email protected] oder per Telefon 0178 8836002. Unter diesem Kontakt ist auch die Anmeldung zur Mini-Meisterschaft möglich. (SZ/pz)

Infos zum Verein unter www.radebeul-naundorf-ttv.de