merken

Minigolf und mehr

Die Anlage im Sebnitzer Naherholungsgebiet hat wieder geöffnet. Der neue Pächter sieht viel Potenzial.

© Dirk Zschiedrich

Von Anja Weber

Sebnitz. Tino C. Besser ist der neue Pächter der Minigolfanlage im Naherholungsgebiet Forellenschenke in Sebnitz. Als Personaltrainer ist er bislang in ganz Deutschland unterwegs gewesen. Wegen der Familie möchte er seine Coaching-Seminare für Führungskräfte, Teamentwicklung und vieles mehr jetzt lieber in der näheren Region und in Sachsen anbieten. Nach 20 Jahren ständigem Unterwegs habe er beschlossen, wieder mehr Zeit in der Heimat zu verbringen. „Meine Veränderungswünsche und der Zufall haben hier gut zusammengepasst“, sagt Tino C. Besser. Die Anlage wurde bislang durch die Eigentümer der benachbarten Gaststätte Forellenschenke mit betrieben. Sie haben ihr Haus Ende 2017 geschlossen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Die Mini-Golfanlage, welche sich in städtischem Eigentum befindet, sollte aber auf jeden Fall wieder öffnen. Deshalb hat die Stadt nach einem neuen Eigentümer gesucht und ihn in Tino C. Besser auch gefunden. „Golf grundsätzlich und eben auch Mini-Golf hat immer mit der Fokussierung auf das Wesentliche zu tun. Und so passt das Ganze ja auch in mein Coaching-Konzept“, sagt der Unternehmer. Und das geht noch weiter. Denn er vermietet nicht nur die Mini-Golfanlage. Bei ihm kann auch der Grillplatz gebucht werden.

Dieser wird vor allem auch gern für Kinderfeste genutzt, so wie am Freitag von einer Schulklasse. Außerdem verfügt das Naherholungsgebiet noch über ein Kneippbecken, welches nicht nur für die Gesundheit gut ist, sondern derzeit auch für eine Abkühlung sorgt. Wer möchte, kann hier also den ganzen Tag verbringen, allein, mit Freunden, der Klasse, der Gruppe, der Firma oder der Familie. Nicht zu vergessen: Von hier kann man auch zu Wanderungen starten, zum Beispiel auf den Tanzplan, in den Sebnitzer Wald. Außerdem unterhält die Stadt hier ebenfalls einen Abenteuerspielplatz. Dazu kommt, dass das Naherholungsgebiet gut erschlossen ist und sich ein Parkplatz praktisch direkt vor der Haustür befindet.

Nach und nach will er seine weiteren Pläne umsetzen. Dazu gehören gemütliche Lounges zum Chillen oder Sonnen. Denn beides ist auch gut möglich. „Hier fahren keine Autos vorbei, die Anlage ist mitten in der Natur gelegen. Also das Richtige für unsere Mini-Golfer“, sagt der Betreiber. Eine Gaststätte werde er hier allerdings nicht einrichten. Für durstige Golfer gibt es aber eine Getränkekarte. Die Anlage ist freitags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr und sonst nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.

Kontakt: Minigolfanlage, Tel. 035971 833920 oder per E-Mail