Merken

Ministerin geht in der Dippser Heide wandern

Begleitet wird Kultusministerin Brunhild Kurth von Schülern aus Dippoldiswalde. Denen soll gezeigt werden, dass Wandern Spaß macht.

Teilen
Folgen
© Frank Baldauf

Dippoldiswalde. Mit Rucksack und Wanderschuhen macht sich Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am heutigen Montag mit 52 Schülern auf den Weg durch die Dippoldiswalder Heide. Auf einem Rundkurs vom und zum Waldschulheim Wahlsmühle erwartet die 22 Gymnasiasten aus Altenberg und Dipps, zehn Förderschüler aus Dipps sowie 20 Oberschüler aus Schmiedeberg eine Erlebnistour über Kräuterwiesen, durch Wälder und entlang von Bachläufen.

„Wandern steht bei den Jugendlichen nicht gerade auf Platz 1 ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Umso wichtiger ist es, dass wir bei ihnen das Interesse dafür wecken“, erklärte Kurth vorab. Anlass für die Wanderung ist der „Internationale Tag der Umwelt“. Das Kultusministerium beteiligt sich bereits zum sechsten Mal in Folge an der bundesweiten Aktion. „Wir wollen den Schülern vermitteln, welche besondere Verantwortung der Mensch für die Natur hat, wie gut Bewegung an der frischen Luft tut und dass Wandern mit Freunden und Familie jede Menge Spaß machen kann“, betonte Kurth. Das Lernen im grünen Klassenzimmer sei zudem viel einprägsamer als allein aus dem Schulbuch heraus.

Die Wanderaktion „Gemeinsam wandern – Vielfalt in Wäldern erleben!“ geht auf eine Initiative des Bundesumweltministeriums zurück. In diesem Jahr rufen der Deutsche Wanderverband und das Bundesamt für Naturschutz unter dem Motto „Schulwandern - draußen erleben, Vielfalt entdecken, Menschen begegnen“ zu Wanderaktionen zwischen Mai und Juli auf.

Neben den Schülern werden außerdem noch Mitarbeiter der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, des Staatsbetriebes Sachsenforst und des Sächsischen Wander- und Bergsportverbandes mitwandern. Laut Ministerium werden etwa 90 Teilnehmer erwartet. (SZ)