merken

Mit 1.400 Zigaretten über die Grenze

Die Bundespolizei hat in Niedercunnersdorf einen Peugeot gestoppt. Im Kofferraum wurden die Beamten fündig.

Symbolbild. © Barbara Walton/dpa

Die Bundespolizei Ebersbach hat am Sonnabendnachmittag bei der Kontrolle eines Peugeot 206 in Niedercunnersdorf 1.400 Zigaretten im Kofferraum gefunden. Die trugen eine weißrussische Steuerbanderole. Auf Befragen gaben Fahrer und Beifahrer an, diese in der Tschechien gekauft zu haben. Von den 1.400 Zigaretten nahm der 34-Jährige 800 Stück auf seine Kappe, die anderen 600 Stück konnten eindeutig dem 33-Jährigen zugeordnet werden. Die Beamten stellten die Zigaretten sicher. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen die Abgabenordnung wird durch den Zoll gegen die beiden Deutschen eingeleitet.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Job-Suche mal anders

Ganz locker zur nächste Stelle gelangen – beim Job-Speed-Dating in Görlitz.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau