merken

Mit 111 km/h in der 30er-Zone

Rabenaus Geschwindigkeits-Tafel reagiert mit Smileys auf das Tempo der Autofahrer. Bestraft werden auch die extremsten Raser nicht.

© Symbolfoto/Arvid Mueller

Rabenau. Rabenaus Geschwindigkeits-Tafel, die seit einem Jahr in der Stadt und den Ortsteilen an verschiedenen Stellen eingesetzt wird, zeigt Wirkung. Im Durchschnitt verringern die Autofahrer ihr Tempo während der Messung um acht Kilometer pro Stunde. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Tafel zeigt die gefahrene Geschwindigkeit den Autofahrern an und signalisiert mit einem grünen, gelben oder roten Smiley, wie weit der Wert vom vorgegebenen Tempo abweicht.

In manchen Fällen ist die Differenz beträchtlich. So wurde auf der Hauptstraße in Oelsa auf Höhe der Grundschule im Juni ein Fahrzeug mit 101 km/h gemessen, erlaubt sind dort 30 Kilometer pro Stunde. Das war aber noch kein Rekord. Der wurde am Ortseingang Obernaudorf aufgestellt, wo jemand statt 30 km/h mit Tempo 111 unterwegs war. Weitere Autos wurden mit 85 bis 92 km/h gemessen. Die meisten Autofahrer verhielten sich im Bereich der Anzeige zumindest einsichtig: Vor der Grundschule Oelsa reduzierten sie ihre Geschwindigkeit auf durchschnittlich 38 Kilometer pro Stunde, 85 Prozent aller Autos blieben unter 48 km/h. (hey)

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.