merken
Görlitz

Mit 170 Kilo auf die Schneekoppe

Ein Tscheche hat 180 Wasserflaschen zwei Kilometer auf den Berg geschleppt. Der Rekord wackelt aber schon wieder. 

Blick auf die Schneekoppe
Blick auf die Schneekoppe © Archivfoto: SZ-Archiv

Einen neuen Rekord im Tragen anspruchsvoller Lasten hat am vergangenen Sonnabend der Tscheche Stefan Domorad aus Vrchlabi (Hohenelbe) aufgestellt. Satte 170 Kilo hatte er sich auf seine Schultern geladen und auf die Schneekoppe, den höchsten tschechischen Berg, geschleppt. Das meldete das Onlineportal Nasze Sudety. Die zwei Kilometer lange Strecke vom Schlesierhaus (Dom Slaski) über den Jubiläumsweg (Droga Jubeleuszowa) auf den 1.603 Meter hohen Gipfel legte er in vier Stunden und 20 Minuten zurück. Drei Begleiter reichten dem Sherpa Getränke und Nahrung und sorgten für seine Sicherheit. Unterwegs spornten ihn zudem Wanderer auf dem Weg zum Ziel an.

Der Aufstieg hatte gegen 9 Uhr begonnen. Zuvor war dem Sherpa ein 23,5 Kilo schweres Tragegerüst - ein Schulterjoch - mit 180 Wasserflaschen im Gesamtgewicht von 146,5 Kilo angelegt worden. Die Schneekoppe erreichte er um 13.20 Uhr. Der Aufstieg sei gut verlaufen, jedoch die letzten 100 bis 200 Meter hätten es in es in sich gehabt. "Ich wollte fast aufgeben. Jedoch als ich sah, dass viele Menschen mich anspornten, gab mir das zusätzliche Energie für den Endspurt", sagte Domorad nach Ankunft am Ziel.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Der neue Rekordhalter überbot mit seiner Leistung die Bestmarke von 165,5 Kilo des Slowaken Vladimir Hizany, der vor einem Jahr auf der gleichen Distanz erfolgreich war. Wie das Onlineportal weiter meldete, war eine der Begleitpersonen Domorads der Träger Zdenek Pacha. Er hatte beim diesjährigen Snezka-Sherpa-Cup (Schneekoppe-Sherpa-Cup ) von der Talstation der Seilbahn in Pec (Petzer) eine 60 Kilo schwere Last in lediglich zwei Stunden und neun Minuten auf die höchste Erhebung des Riesengebirges geschleppt. Pacha plant nach eigenen Angaben, den gerade erst aufgestellten Rekord seines Freundes Domorad im kommenden Monat anzugreifen. Er will sich eine Ladung von 210 Kilo, was angeblich drei vollen Bierfässern entspricht, auf die Schultern nehmen. Der Rekordversuch soll am 10. August starten, wenn sich polnische und tschechische Touristen sowie Bergretter und Wanderführer auf der Schneekoppe treffen.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/goerlitz

Mehr zum Thema Görlitz