merken

Mit Bus und Bahn ins neue Lehrjahr

Der VVO bietet Azubis eine preiswerte Fahrkartenvariante.

© Willem Darrelmann

Dresden/Kamenz. Mit dem Ende der Sommerferien am 13. August starten viele Schüler und Azubis in das neue Lehrjahr. „Für viele junge Fahrgäste bedeutet das auch neue Wege mit Bussen und Bahnen“, sagt Martin Haase, Tarifleiter im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Wollen sie ermäßigte Wochen- oder Monatskarten nutzen, benötigen sie eine Kundenkarte. Diese ist kostenfrei beim VVO und den Verkehrsunternehmen erhältlich. Vollständig ausgefüllt, mit Passfoto und für Fahrgäste ab 15 Jahren mit Stempel der Schule oder eines Verkehrsunternehmens, sind die Kundenkarten dann ein Jahr gültig. „Gegenüber den Monatskarten aus dem Automaten spart man rund 15 Prozent“, sagt Martin Haase. Eine Abo-Monatskarte für Dresden kostet für Azubis 39 Euro, für zwei Tarifzonen, zum Beispiel von Radeberg nach Dresden, 57,50 Euro. Das Abo für drei Tarifzonen, beispielsweise von Sebnitz nach Dresden, ist für 85,80 Euro pro Monat zu haben. Die Tickets kommen per Post nach Hause, der Betrag wird monatlich abgebucht. Um ein Abonnement abzuschließen, gibt es in allen Servicestellen der Unternehmen und im Internet ein Formular. (SZ)

Anzeige
Aus 2 mach 1
Aus 2 mach 1

In Hoyerswerdas Altstadt entsteht eine Wohnung für Mieter, die viel Raum mögen – und die von den zukünftigen Bewohnern sogar mitgestaltet werden kann.