merken

Mit dem Bus sicher zum Jacobimarkt

Viele Löbauer besuchen gerne den „Gierschdorfer Schiss‘n“. Mit zusätzlich fahrenden Bussen muss niemand um seinen Führerschein fürchten.

© Rafael Sampedro

Von Markus van Appeldorn

Neugersdorf/Löbau. Zum diesjährigen 290. Jacobimarkt in Neugersdorf von Freitag, 27. Juli bis Mittwoch, 1. August 2018 werden wieder 68 zusätzliche Fahrten auf vier Regionalbuslinien angeboten. Die zusätzlichen Fahrten starten circa 23 Uhr auf der Linie 3 nach Großschönau über Seifhennersdorf und Leutersdorf, auf der Linie 50 nach Löbau über Ebersbach, Neusalza-Spremberg, Oppach, Beiersdorf und Lawalde, auf der Linie 51 nach Zittau über Eibau und Oderwitz sowie auf der Linie 56 nach Löbau über Neueibau, Eibau, Ober- und Niedercunnersdorf und Großschweidnitz. Am Freitag- und auch am Samstagabend erfolgt zudem eine zweite Rückfahrt jeweils um etwa 0.30 Uhr. Das teilte der Kreis Görlitz jetzt mit.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Auf der Linie 3 wird an allen Tagen auch eine zusätzliche Hinfahrt angeboten. Diese startet nun erstmalig an den sechs Tagen um 16 Uhr in Großschönau am TRIXI-Park, heißt es vom Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) Außerdem wurden die zusätzlichen Pendelfahrten vom Festgelände mit Anschluss an die TRILEX-Züge aus – beziehungsweise in Richtung Dresden und Zittau vom Bahnhof Neugersdorf bis zum Pflegestift im Oberland Ebersbach verlängert.

Auf allen zusätzlichen Fahrten gilt der ZVON-Tarif. Die Sonderfahrpläne sind auf den Internetseiten der Stadt Ebersbach-Neugersdorf und des Jacobimarktes zum Download sowie auch in der elektronischen Fahrplanauskunft unter www.ZVON.de zu finden.

Der Landkreis Görlitz bietet diesen besonderen Service für Besucher/innen des Jacobimarktes mit der Unterstützung durch die Stadt Ebersbach-Neugersdorf, der Linke Veranstaltungs-GmbH und des ZVON an.