merken

Döbeln

Mit dem Daumen auf dem Handy

Die Waldheimer feiern sich warm. Diesmal kommen tausend Menschen zur Voting-Party auf den Markt.

Voten, voten, voten. Bei einer Party sammeln die Waldheimer Heike, Jörg, Jessica, Max und Sarah Lehmann (von links) Stimmen für das MDR Jump-Osterfeuer. © Dietmar Thomas

Waldheim. Die Party-Euphorie scheint ansteckend zu sein. Zum gemeinsamen Voten und Feiern kommen am Freitagabend mit rund 1000 Menschen noch mehr auf den Waldheimer Markt als eine Woche zuvor zum Flashmob.

Voten, voten, voten für das MDR Jump-Osterfeuer. Gemeinschaftlich tippen sich die Waldheimer und Gäste aus den umliegenden Orten die Finger wund. Viele sind geübt und haben ihre ganz eigene Technik entwickelt. Auf Arbeit habe er zwei Monitore, sagt Lars Görne. "Auf dem einen arbeite ich, auf dem anderen vote ich", so der 18-Jährige. Etwa 4000 Mal hat Michael Schuster schon für Waldheim geklickt. Manchmal tue er halt eine Stunde lang nichts anderes, erklärt der 19-Jährige die hohe Zahl. Die jungen Männer finden es toll, dass in Waldheim etwas für die Jugend veranstaltet wird. "Gerne nächsten Freitag wieder", meinen sie.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.


Ob sich ihr Wunsch erfüllt, können die Veranstalter noch nicht sagen. Nino Richter und David Noelte freuen sich erst einmal, dass die Party so gut ankommt. "Wir wollen die Leute damit nicht nur zum Voten animieren, sondern die Stadt auch bekannter machen. Wir zeigen, wie die Waldheimer hinter dem Event stehen." Aber nicht nur die. Selbst Hoyerswerda, das in der ersten Runde nicht mit Waldheim mithalten konnte, wirbt jetzt für die Zschopaustadt, sagt Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) und befeuert wieder das Voten: "Der Zusammenhalt der Waldheimer ist einfach toll. Wir sind auf Platz zwei. Das kann nicht sein." Überall wird getippt. Kaum jemand scheint ohne Handy gekommen zu sein.

Aber auch deren Taschenlampen leuchten und vielstimmig erklingt Christina Stürmers „Millionen Lichter“. Die Sängerin wird beim MDR-Jump-Osterfeuer am 20. April mit Lea, Joris, Michael Schulte und Bonnie Tyler auf der Bühne stehen. Die Party wollen die Waldheimer unbedingt in ihre Stadt holen. Das zeigen sie nun bereits zum zweiten Mal mit einer eigenen Party. Und auch die hat Stars zu bieten. Steven Gärtner verwandelt sich in das Double von Peter Maffay und begeistert mit einigen Titeln des Sängers die Massen. Der Sosaer ist aber noch vielseitiger. Er rockt Waldheim auch als Elvis. Einlagen gibt’s außerdem von mehreren Gruppen der Tanzperlen des Zschopautales. Zum Selbertanzen animiert zu späterer Stunde DJ AirDice aus Leisnig das Partyvolk.

Ausgaben haben die Organisatoren für diese Power-Voting-Party fast keine. Es gibt viele freiwillige Helfer und Sponsoren aus den Reihen der Gewerbetreibenden. "Auch die Vereine unterstützen uns. Und alle, die auftreten, wollen keine Gage, sondern maximal das Spritgeld, weil sie die Idee toll finden", sagt Nino Richter.

Immer wieder legen die Akteure eine Pause ein. Musik kommt vom Band oder die Tanzperlen wirbeln zu den Millonen Lichtern über die Bühne und die Menschen auf dem Obermarkt greifen zum Handy. Gemeinsam stimmen sie für die Party in Waldheim ab. Seit die Zschopaustadt ins Finale eingezogen ist, behauptet sie sich weitestgehend auf dem ersten Platz. Nur kurzzeitig wurde Waldheim von Zeuleroda-Triebes überholt. Noch bis zum 15. April um 7 Uhr kann für die Osterparty abgestimmt werden. Ab dem 12. April um 19 Uhr allerdings blind. Denn von da an wird nicht mehr angezeigt, welche Stadt an der Spitze liegt. So wird der Endspurt noch einmal besonders spannend. "Ich gehe davon aus, dass wir das reißen werden". meint Pierre Jelinek, Ortswehrleiter der Feuerwehr Gebersbach-Knobelsdorf. Er wie auch alle anderen Kameraden der sieben Waldheimer Ortswehren haben sich schon darauf eingestellt, beim MDR Jump-Osterfeuer für Sicherheit zu sorgen. Weil die Kameraden immer da sind, wenn sie gebraucht werden, erhalten sie von jeder verkauften Speise und jedem Getränk der Voting-Party 50 Cent. Auch auf Facebook kann unter Vote-Waldheim noch bis zum Sonntag für die Feuerwehren gespendet werden.

www.jumpradio.de/aktion/osterfeuer