merken

Zittau

Mit der Straßenbahn nach Zittau

Vor rund 20 Jahren sollte die "Regiotram Neiße" kommen. Matthias Böhm bietet für Sonnabend eine Exkursion zu diesem Thema an.

© PR

Eine Sonderausstellung im Foyer des Museums Zittau erinnert derzeit daran, dass vor 100 Jahren die letzte Straßenbahn durch Zittau fuhr. Noch bis zum 19. Januar ist "1919. Die letzte Fahrt" dort zu sehen.

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Die Reisemesse Dresden ist Sachsens Start ins Reisejahr.

"Aber wussten Sie, dass vor rund 20 Jahren Pläne geschmiedet wurden, mit der Liberecer Straßenbahn auf Eisenbahnschienen nach Zittau zu fahren?", fragt der Verkehrsplaner und Stadtrat Matthias Böhm. Er will im Zuge der Ausstellung am Sonnabend an das Projekt „Regiotram Neiße“ erinnern - mit einer gemeinsamen Bus- und Bahntour, bei der auch die schönsten Strecken des Liberecer Straßenbahnnetzes befahren werden sollen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Fast wären wieder Straßenbahnen gefahren

Nach Plänen von 1989 sollten auf veränderter Trasse Tatra-Züge ins Zittauer Gebirge verkehren. Allerdings sollte dafür etwas Liebgewonnenes geopfert werden.

©  PR

Auf der Rückfahrt wird noch ein Abstecher nach Krystofovo Udoli gemacht, teilt Böhm mit. Die Teilnehmer sollen sich ein tschechisches Euro-Neiße-Gruppenticket teilen; die Kosten liegen bei etwa 4,50 Euro pro Person. Interessierte tragen sich in eine Liste ein oder melden sich persönlich beim Organisator. "So können gegebenenfalls auch bequemere Startmöglichkeiten vereinbart werden, denn theoretisch kann von jedem beliebigen Ort im Verkehrsverbund Zvon gestartet werden", sagt Böhm. Die Anmeldung ist bis Freitag, 21 Uhr, möglich. Folgender Tagesablauf ist geplant:

  • 9:01 am Bf. Zittau in TRILEX (RE2) n. Liberec (Treffen auf Mittelbahnsteig, Gl. 2a)
  • 9:29 an Liberec/9:36 in Zug n. Harrachov/Szklarska Poreba (KBS 036)
  • 9:59 an Jablonec n. Nisou centrum
  • Fußweg durch die historische Innenstadt zur Straßenbahn-Endhst. Tyrsovy sady mit Möglichkeit einer Kaffeepause, knapp 1,5 km
  • 11:36 in Tram 11 (Überlandstraßenbahn) n. Liberec, Viadukt
  • 12:03 an Liberec, Fügnerova/12:10 in Tram 3 n. Horni Hanychov (Strecke zum Jested)
  • 12:26 an Horni Hanychov u. um 12:40 zurück mit Tram 3 n. Zoo/12:47 an Januv Dul
  • 13:07 am Bf. Liberec-Horni Ruzodol in Zug n. Decin (KBS 086)
  • 13:22 an Krystofovo Udoli
  • 13:30 – 14:45 Mittagessen in der Gaststätte „U Krystofa“ (Besuch der Weihnachtskrippenausstellung nicht möglich), anschl. Wanderung zum Haltepunkt Machnin hrad mit Überraschung kurz vor dem Ziel (Fußweg von Hp. Krystofovo Udoli bis Hp. Machnin hrad knapp 4 km, davon 1,5 km Landstr. außerorts!)
  • 16:07 in TRILEX n. Rybniste
  • 16:41 an Zittau

Teilnehmer müssen den Personalausweis mitbringen; das Fahrgeld wird vor Ort in Euro bezahlt, Tschechische Kronen müssen nicht mitgebracht werden. (SZ)

Kontakt: Matthias Böhm, P.-Neruda-Str. 19, Zittau, Tel. 03583 514451 oder [email protected]

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.