merken

Zittau

Mit Dope in der Hosentasche

Polizisten haben bei einem Jugendlichen in Zittau Marihuana gefunden - mal wieder. Bei einem Erwachsenen entdeckten sie ein verbotenes Messer.

Symbolbild
Symbolbild © Daniel Karmann/dpa

Eine Streife von Bundes- und Landespolizisten hat am Freitag einen 15-jährigen Tschechen am Lutherplatz in Zittau kontrolliert und bei ihm Dope gefunden. "Er war in der Vergangenheit schon mal wegen einem Drogenverstoß aufgefallen", heißt es. So auch jetzt wieder. In seiner Hosentasche steckte eine runde Plastikdose mit etwa 0,5 Gramm Marihuana.

Die Beamten beschlagnahmten die Drogen und mussten abermals gegen den Jugendlichen ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz einleiten.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Ein 52-jähriger Fußgänger hingegen war am Sonntagmittag mit einem verbotenen Einhandmesser in der Friedensstraße unterwegs. Den Beamten der Bundespolizei fiel das Messeretui am Gürtel auf. Das Einhandmesser daran darf man weder besitzen, noch in der Öffentlichkeit führen, teilt sie mit.

Die Beamten beschlagnahmten das Messer und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz gegen den Mann ein.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau