merken
Pirna

Mit Haftbefehl gesucht

Zwei zu Geldstrafen Verurteilte waren bei Kontrollen auf der A17 bei Breitenau festgenommen worden. Ihre Chefs bewahrten die Mitarbeiter vorm Gefängnis.

Symbolfoto
Symbolfoto © Marko Förster

Beamte der Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel haben am Mittwochnachmittag auf der A17 bei Breitenau zwei mit Haftbefehl Gesuchte festgenommen.

Ein bulgarischer Staatsangehöriger (40) war wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu einer Geldstrafe von 1.020 Euro verurteilt worden, hatte diese aber nie bezahlt. Auch jetzt konnte er die Geldstrafe nicht begleichen, weshalb ihm eine 32-tägige Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis drohte. Zu seinem Glück übernahm sein Chef die Geldstrafe und bezahlte diese für ihn bei einer Polizeidienststelle in Hannover. Daraufhin konnte der 40-Jährige seine Fahrt fortsetzen.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

In einem grenzüberschreitenden Linienbus auf der A17 hatten die Bundespolizisten kurz zuvor einen 38-Jährigen kontrolliert, welcher wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden war. Der rumänische Staatsangehörige hatte die vom Gericht verhängte Geldstrafe von 500 Euro ebenfalls noch nicht bezahlt. Auch sein Arbeitgeber beglich die noch offene Geldstrafe, informiert die Bundespolizeiinspektion Berggießhübel. Er bewahrte den 38-Jährigen so vor einer 25-tägigen Haftstrafe im Gefängnis. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna