merken

Großenhain

Mit Hochgeschwindigkeit geht’s in den Mai

Beim traditionellen Halbmarathon gehen die Siegtrophäen nach Berlin und Großenhain.

Rund 60 Speedskater gingen auf die Halbmarathon-Distanz. Melina Scheffler (rechts) holte den Frauen-Sieg für den Großenhainer Rollsportverein.
Rund 60 Speedskater gingen auf die Halbmarathon-Distanz. Melina Scheffler (rechts) holte den Frauen-Sieg für den Großenhainer Rollsportverein. ©  Anne Hübschmann

Von Thomas Riemer

Großenhain. Speed statt Maifeuer: Mit den traditionellen Wettkämpfen am Kupferberg in Großenhain sind die Speedskater in den neuen Monat gestartet. Trotz durchwachsener Witterung kamen rund 250 Aktive zu den Schülerläufen, Bergsprints sowie dem Halbmarathon. Der reichlich 21 Kilometer langen Distanz auf dem bewährten Rundkurs stellten sich etwa 60 Teilnehmer. 

Anzeige
Sparen wie die Schwaben in Sachsen 

Weil es zu Hause doch am gemütlichsten ist! Jetzt zu günstigem Gas und Strom mit Vertrauensgarantie der Stadtwerke Döbeln wechseln und Prämie sichern!

Die Gastgeber vom Großenhainer Rollsportverein konnten dabei jubeln. Melina Scheffler, Bundeskader und Kandidatin für die diesjährigen World Roller Games, gewann souverän das Frauenklassement. Bei den Männern ging die Siegertrophäe an Victor Wilking vom SCC Skating Berlin. 

Bester Großenhainer war Franz Pottrich, ebenfalls Bundeskader, auf dem 5. Rang.