merken

Mit Jugendleitercard durchstarten

Noch freie Plätze bei der Jugendleiterschulung in den Winterferien.

© Archiv/Anne Hübschmann

Von Steffen Göpfert

Großenhain. In den kommenden Winterferien findet in der zweiten Woche vom 13. Februar bis 20. Februar der nächste Kurs zum Erwerb der Jugendleitercard statt. Diese ist eine bundesweit anerkannte Qualifikation, die ehrenamtliche Mitarbeiter befähigt, Kinder- und Jugendgruppen zu leiten. Im Jahr 2016 bietet die evangelische Jugend Meißen-Großenhain jeweils einen Kurs im Februar und einen im Oktober an. Zum Programm gehören unter anderen Themen wir Recht und Aufsichtspflicht, Gruppenpädagogik, Rhetorik und Erste Hilfe bei Kindern und Jugendlichen.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Insgesamt sechs Referenten werden in dieser Woche in Skassa aktiv werden. Neben den zwei Juleica-Schulungen wird es noch ein Juleica-Spezial im September geben, bei dem man seine Jugendleitercard verlängern kann. Dabei geht es hauptsächlich um die Themen Recht und Erlebnispädagogik. Im Zentrum steht dabei aber immer die praktische Anwendung des Gelernten. Denn nur dann sind die Jugendleiter auch für Freizeiten, Aktionen oder für die Mitarbeit in Jugendgruppen gut vorbereitet.

Für die Leiter von Kinder- und Jugendfreizeiten wird es Ende April in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendpfarramt Dresden ein Seminarwochenende auf dem Pfarrhof Skassa geben.

Für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Konfirmandenarbeit gibt es die Möglichkeit, sich als „Konfiteamer“ ausbilden zu lassen. Den nächsten Kurs für Neueinsteiger gibt es im Herbst.

Die Angebote der evangelischen Jugend Meißen-Großenhain stehen allen Interessenten offen.

Weitere Angebote und die Anmeldung zur Jugendleiterausbildung finden Interessierte unter www.terminarium.de