merken

Sachsen

Mit Softairpistole in der Straßenbahn

Ein Betrunkener zieht vor Kindern eine Waffe, später hantiert er damit in einer Straßenbahn. Dann rückte die Polizei an.

©  Archiv/René Meinig

Leipzig. In einer Leipziger Straßenbahn hat ein 34-Jähriger mit einer Softairpistole hantiert und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Beamte hätten den Mann am späten Donnerstag aufgrund von Zeugenbeschreibungen im Hauptbahnhof stellen können, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Waffe wurde sichergestellt. 

Wie sich herausstellte, war der alkoholisierte Mann zuvor in Borsdorf (Landkreis Leipzig) aufgefallen. Dort hatte er am Abend seine Waffe vor einem 45-Jährigen und zwei Kindern aus der Jacke gezogen, durchgeladen und auf ein Gebäude gerichtet. Der Deutsche erhielt eine Anzeige sowie eine Belehrung und wurde mitsamt seiner ebenfalls alkoholisierten 51 Jahre alten Begleiterin aus dem Polizeigewahrsam entlassen. (dpa) 

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Mehr zum Thema Sachsen