Merken

Mit vereinten Kräften

Der Jugendklub Colmnitz ist auf Nachwuchssuche. Warum die Summer-Closing-Party deshalb etwas größer ausfällt.

Teilen
Folgen
© Egbert Kamprath

Von Anja Ehrhartsmann

Klingenberg. Eins, zwei, drei und hoch – am alten Freibad in Colmnitz sind am späten Donnerstagnachmittag mehrere junge Männer damit beschäftigt, eine Lichtinstallation der besonderen Art aufzubauen: Kunststofftanks in einem Metallgitter werden übereinander gestapelt und mit Lampen versehen, die dann in grün und rot zum Takt der Musik leuchten sollen. Denn der Jugendklub Colmnitz feiert am Sonnabend seine Summer-Closing-Party. Da einige Aktive aufhören, soll es etwas ganz besonderes werden.

Der Jugendklub Colmnitz hat derzeit noch 17 aktive Mitglieder, die gemeinsam die rund sieben Partys und Veranstaltungen stemmen, die der Jugendklub jährlich organisiert. Doch das wird sich bald ändern. Insgesamt wollen fünf oder sechs Aktive aufhören. „Einer wird Vater, der andere ist Vater, und viele sind schon über 30 oder werden 30 und wollen nun der Jugend Platz lassen“, erklärt Vorstandsmitglied Florian Weichelt. Dass die Älteren Verantwortung abgeben wollen, komme aber nicht überraschend, sondern mit Ansage. Auf der Weihnachtsparty im vergangenen Jahr hätten deshalb die Jüngeren den kompletten Aufbau schon allein übernommen, gewissermaßen als Test. „Das lief eigentlich super“, sagt Weichelt, der selbst seit fünf Jahren aktiv dabei ist. Beim Paralleltauziehen übern Teich, der größten Veranstaltung des Jugendklubs im Jahr, könnte es allerdings schwieriger werden, da den Jüngeren einfach die Erfahrung fehle, befürchtet der 20-Jährige.

Der Jugendklub, der bereits 1979 gegründet wurde, ist deshalb gerade aktiv auf Nachwuchssuche. „Wir hoffen darauf, dass zum Jahresbeginn vier Neue einsteigen, die schon bei einigen Veranstaltungen mitgeholfen haben“, sagt Florian Weichelt. Das sei zwar schon mal ein Anfang, trotz allem könnten es aber noch mehr sein. „Nachwuchs ist immer gern gesehen.“ Um neue Mitglieder zu werben und den Scheidenden einen gebührenden Abschied zu bereiten, falle das diesjährige Summerclosing deshalb etwas größer aus als sonst. Wie die Idee zustande kam, die enorme Lichtinstallation aufzubauen? „Seit ich im Jugendklub bin, haben die Älteren immer davon gesprochen, so was zu machen, und nie hat es geklappt. Deshalb würde ich ihnen dieses Jahr gerne den Wunsch erfüllen“, sagt Florian Weichelt. Über einen Freund wurden kurzerhand die Kunststofftanks organisiert, ein gelernter Techniker hilft dabei, die Lampen zum Leuchten zu bringen. Vom Verein Jugendkult Weixdorf, mit dem es eine enge Beziehung gibt, bekommt der Jugendklub ein selbst gebautes Schiff als DJ-Pult. Dahinter stehen werden am Sonnabend drei DJs aus Dresden, die dort üblicherweise im Klub Kraftwerk Mitte Musik auflegen. „Wir hoffen, dass deshalb mehr Leute kommen“, sagt Florian Weichelt.

Programm und Kontakt

Die Summer Closing Party startet am Sonnabend, 26. August, um 21 Uhr am alten Freibad in Colmnitz. Die Veranstaltung ist ausgeschildert. Parkplätze sind genügend vorhanden.

DJ Wiesi, Mynoorey und Markus Amenaza, bekannt aus dem Klub Kraftwerk Mitte in Dresden, machen Musik.

Mitgliedschaft: Wer Interesse hat, beim Jugendklub mit zu machen, kann sich über die Webseite melden unter www.jc-colmnitz.de oder über Facebook unter Jugendclub Colmnitz e.V.

1 / 3