merken

Dresden

Mitfahrgelegenheit entpuppt sich als Falle

Einer jungen Frau ist der Weg von Dresden nach Erfurt zum Verhängnis geworden.

Mitfahrgelegenheiten sind eine günstige Alternative zum eigenen Auto. Eine junge Frau verlor auf ihrer Fahrt jedoch eine Menge Wertsachen.
Mitfahrgelegenheiten sind eine günstige Alternative zum eigenen Auto. Eine junge Frau verlor auf ihrer Fahrt jedoch eine Menge Wertsachen. © Symbolbild: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Mönchenholzhausen/Dresden. Eine 20-Jährige ist bei einer Mitfahrgelegenheit bestohlen und auf halber Strecke stehen gelassen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die junge Frau auf dem Weg von Dresden nach Erfurt. Kurz vor dem Ziel machte ihr Fahrer am Montag bei Mönchenholzhausen eine Pause unter dem Vorwand, eine Zigarette rauchen zu wollen.

Als auch die Frau ausgestiegen war, gab er vor, versehentlich den Schlüssel stecken gelassen zu haben. Während die Frau nach einem spitzen Gegenstand suchte, um die Tür zu öffnen, habe der Mann sich schnell wieder in das Auto gesetzt und sei mit allen Wertsachen der jungen Frau - darunter ihr Handy, Bargeld und ihre Reisetasche - in Richtung Autobahn davongefahren. (dpa)

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.