merken

Weißwasser

Mittel für Natur- und Tourismuszentrum

Die Stadtregion Weißwasser wurde mit 112 000 Euro EU-Geldern bedacht.

© Archivfoto: Uwe Schulz

Weißwasser/Bad Muskau. Die Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und die Stadt Weißwasser erhalten 112 000 Euro Fördermittel aus dem Kooperationsprogramm Polen – Sachsen 2014–2020, um gemeinsam mit der polnischen Nachbarstadt Łęknica die Zugänglichkeit des Kultur- und Naturerbes Muskauer Faltenbogen zu erhöhen. Darüber informierte das Sächsische Umweltministerium. Im Zuge des Projektes werden ein Natur- und Kulturzentrum in Łęknica etabliert und das Tourismuszentrum in Weißwasser eingerichtet. Auch zahlreiche gemeinsame Aktionen zur Vermarktung der UNESCO-Objekte der Region sind geplant.

In der sächsisch-polnischen Grenzregion können insgesamt weitere neun Projekte mithilfe des Kooperationsprogramms umgesetzt werden. Die neuen Vorhaben aus den Bereichen des Natur- und Kulturerbes werden mit insgesamt 7,3 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt. Das hatte der binationale Begleitausschuss des Kooperationsprogramms auf seiner Tagung in der vergangenen Woche beschlossen. „Die Bewahrung, der Schutz und die Förderung des Natur- und Kulturerbes sind unsere Verpflichtung, der wir gemeinsam mit unseren Partnerregionen Niederschlesien und Lubuskie verantwortungsvoll nachgehen“, sagte Staatsminister Thomas Schmidt. (red/aw)

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.