merken

Sport

Dresdner SC verliert unauffälligen Star

Die Serbin Ivana Mrdak hat drei Jahre für den Verein gespielt, aber zuletzt wegen einer Thrombose das Pokalfinale verpasst. Nun wechselt sie nach Polen.

Ivana Mrdak spielte drei Jahre für den Dresdner SC und holte in dieser Zeit zwei Pokale. Beim letzten Finale in Mannheim musste die Serbin allerdings unfreiwillig zuschauen.
Ivana Mrdak spielte drei Jahre für den Dresdner SC und holte in dieser Zeit zwei Pokale. Beim letzten Finale in Mannheim musste die Serbin allerdings unfreiwillig zuschauen. © Foto: Matthias Rietschel

Dresden. Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC verlieren eine Leistungsträgerin. Die Serbin Ivana Mrdak wechselt zum polnischen Spitzenklub LKS Commercecon Lodz. Dort unterschrieb die 26-Jährige zunächst einen Vertrag für eine Saison, in Dresden hatte sie zuletzt drei Jahre gespielt - und war so etwas wie der unauffällige Star im Team des deutschen Pokalsiegers: unaufgeregt, professionell, abgeklärt und ruhig.

„Es war eine Freude, mit Ivana zu arbeiten", sagte DSC-Trainer Alexander Waibl. „Ich wünsche ihr von ganzem Herzen Gesundheit und Erfolg bei ihrer neuen Herausforderung." In der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison hatte  Ivana Mrdak mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Kurz vor dem Pokalfinale in Mannheim wurde bei ihre eine Thrombose im Schulterbereich diagnostiziert. Trotz des personellen Rückschlags gewannen die Dresdnerinnen den Pokal gegen Stuttgart und widmeten den überraschenden Erfolg auch ihrer erkrankten Mitspielerin.

Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Offen ist, ob sich der Dresdner SC auf der Position im Mittelblock noch verstärken wird. Bislang stehen dafür die beiden deutschen Talente Camilla Weitzel (19/bis 2021) und Monique Strubbe (18/2023) sowie die Holländerin Laura de Zwart (21/2021) unter Vertrag. Neuzugänge für die nächste Spielzeit stellte der Verein bisher zwei vor - jeweils mit überragenden Fähigkeiten: Die Bundesliga-Topscorerin Maja Storck sowie die deutsche Nationalspielerin Jennifer Geerties

Mehr zum Thema Sport