merken

Dippoldiswalde

Die Bahn schickt Busse

Wer am Wochenende ins Osterzgebirge möchte, kann nicht mit dem Zug dorthin. Die MRB kann die Triebwagen nicht einsetzen.

Die Desiro-Flotte der Mitteldeutschen Regiobahn muss in die Werkstatt. Das hat Folgen für den Ausflugsverkehr in den nächsten Tagen.
Die Desiro-Flotte der Mitteldeutschen Regiobahn muss in die Werkstatt. Das hat Folgen für den Ausflugsverkehr in den nächsten Tagen. © Stefan Müller

Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) muss ihre gesamte Desiro-Flotte in die Werkstatt bringen. Das hat der zuständige Eisenbahnbetriebsleiter nach Rücksprache mit dem Fahrzeugeigentümer Alpha Trains Europe angeordnet. 

In der Werkstatt wird untersucht, ob die Triebwagen weiter im Einsatz bleiben können oder eine Reparatur notwendig ist. Das hat Auswirkung auf die Linien im sogenannten Dresdner Dieselnetz des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO).

Wie geht's Brüder
Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, werden ab sofort und voraussichtlich bis zum Sonntag  die Linien Dresden – Altenberg, Dresden – Königsbrück und Heidenau – Glashütte  - Altenberg vollständig mit Bussen bedient. Die ebenfalls im VVO-Dieselnetz eingesetzten vier Regio-Shuttle-Triebwagen müssen nicht überprüft werden. Diese Fahrzeuge fahren laut MRB auf den Strecken Dresden – Kamenz und Pirna – Sebnitz in Ergänzung zu Bussen, die dort ebenfalls zum Einsatz kommen. 

Die Mitnahme von Fahrrädern in den Bussen ist stark eingeschränkt. Die Mitteldeutsche Regiobahn erklärt, dass sie an einer zügigen Klärung und einem schnellen Wiedereinsatz betroffener Fahrzeuge arbeite. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde