merken

Modekette Vögele macht zu

Im Pirnaer Einkaufszentrum PEZ schließt bald das Modegeschäft. Auch die Bowlingbahn ist dicht – allerdings nicht für immer.

© Daniel Schäfer

Von Mareike Huisinga

Pirna. Die Botschaft ist eindeutig: „Alles muss raus“ steht auf großen Plakaten in den Schaufenstern der Charles-Vögele-Filiale im Pirnaer Einkaufszentrum (PEZ). Wer ein Schnäppchen ergattern möchte, ist in dem Modegeschäft an der Rottwerndorfer derzeit richtig. Der Räumungsverkauf hat bereits begonnen. Die Filiale schließt zum 30. September.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Warum wird die Vögele-Filiale im Pirnaer Einkaufszentrum aufgegeben?
Charles Vögele Deutschland wurde per 1. April 2018 an den niederländischen Modekonzern Vidrea Retail BV verkauft. Vidrea Retail übernimmt 180 Vögele Standorte und wandelt diese in „Miller & Monroe“-Filialen um. „Die Filiale Pirna gehört allerdings leider zu den circa zehn Filialen in Deutschland, die aus strategischen Gründen nicht weitergeführt werden. Diese vereinzelten Filialen passen wegen ihrer Größe oder Lage nicht in das strategische Konzept von Miller & Monroe“, erläutert Saskia Wallner, Sprecherin bei Charles Vögele Deutschland.

Wie geht es für die Mitarbeiter der Pirnaer Filiale weiter?
In der Pirnaer Charles-Vögele-Filiale sind fünf Mitarbeiterinnen beschäftigt. Sie wurden bereits über die Schließung informiert und müssen sich jetzt eine neue Anstellung suchen, erklärt Saskia Wallner auf SZ-Nachfrage.

Was sagen die Kunden zur Schließung?
Viele bedauern, dass die Vögele-Filiale zugemacht wird. Dazu zählt auch Ruth Kästner. „Ich habe hier immer etwas für unsere Urenkel gefunden“, sagt die Rentnerin. Auch ihr Mann gehört zum Vögele-Fan-Klub; er kleidete sich hier komplett ein. „Die Qualität ist gut und die Preise stimmen“, urteilt seine Gattin. Ebenso bedauert eine junge Pirnaerin aus der Südvorstadt die Schließung. „Ich kaufe hier gerne ein. Das Personal ist immer freundlich und die Auswahl groß“, sagt sie.

Wer zieht nach Vögele in die Verkaufsräume ein?
Die Mietfläche beträgt ungefähr 900 Quadratmeter. Für die Räume gebe es bereits Mietinteressenten. Das sagt Kerstin Valdeig von der IC Immobilien Holding AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Die IC-Gruppe managt das gesamte Objekt. Aktuell werde für die Vermietung der Fläche eine Machbarkeitsstudie erstellt.

Warum hat das Bowling-Center über der Vögele Filiale derzeit geschlossen?

Die Kugel kann im Bowling-Center, das sich über der Vögele-Filiale befindet, derzeit niemand schieben. Seit Anfang Juni ist geschlossen. Das bedeute aber nicht ein endgültiges Aus, betont Betreiber Jens Hesse. „Wir machen lediglich eine Sommerpause bis voraussichtlich Ende August“, sagt der Unternehmer. In den heißen Sommermonaten kämen zu wenig Besucher. „Außerdem heizt sich die Bowlinghalle wegen des Glasdaches enorm auf“, informiert Hesse. Diese Woche will er noch ein großes Banner aufhängen, um die vorübergehende Schließzeit zu kommunizieren.

Wie groß ist das Einkaufszentrum PEZ insgesamt?
Das Einkaufszentrum hat eine Fläche von rund 7 700 Quadratmetern. Leerstehende Geschäfte gibt es aktuell nicht, berichtet Kerstin Valdeig. Das Objekt wurde vor 24 Jahren gebaut.

Welche Einrichtungen bzw. Geschäfte befinden sich aktuell am Standort?

Das Angebot im PEZ ist bunt gemixt. Unter anderem können Kunden in den Geschäften Vögele, Jeans Fritz GmbH, Reno Schuh, KIK Textilien und dem Pirnaer Möbelhandel einkaufen. Es gibt ein Blumengeschäft sowie eine Konsum-Dresden-Filiale, Aldi und ein Gartencenter. Eine Arztpraxis, ein Friseur, ein Imbiss sowie eine Finanzberatung runden das Angebot ab.