merken

Familie

Modetipps für Plus Size im Winter

Plus Size Mode im Winter 2020: so werden Kurven schärfer

© Jill Wellington

Die Modetrends für Herbst und Winter 2019/20 stehen natürlich nicht nur dünnen Models. Einige der aktuellen Trends stehen sogar kurvigen Frauen am besten. Hier sind die schönsten der aktuellen Modetrends, die auch Plus Size Damen ganz hervorragend stehen.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Kurven auch im Winter nicht verstecken

Im Winter ist es kalt, da neigen wir natürlich dazu, uns warm einzupacken. Doch das ist noch lange kein Grund, die sinnlichen Kurven unter mehreren Lagen Kleidung regelrecht zu verstecken. Damit Outfits jenseits der Größe 42 feminin und vorteilhaft wirken, sollte die Figur nicht versteckt, sondern gezeigt werden. Style Experten empfehlen grundsätzlich, die Taille zu betonen, um der Figur mehr Kontur zu verleihen. Persönliche Vorzüge, wie zum Beispiel ein schönes Dekolleté oder schöne Beine, sollten gezeigt werden. Mit den folgenden Modetrends der aktuellen Saison ist das problemlos möglich.

Diese aktuellen Trends stehen kurvigen Frauen im Winter besonders gut:

  • Strickkleider
  • Hemdblusenkleider
  • Midi-Röcke
  • Schnürstiefel und Kombat Boots
  • Hosenanzüge
  • Animal-Prints
  • Großflächige Muster 

Strickkleider für die kalte Jahreszeit

Strickkleider sind die beste Freundin jeder Frau. Denn sie sind nicht nur kuschelig und warm, sondern sehen auch in großen Größen wirklich toll aus. Besonders empfehlenswert sind Strickkleider in Midi-Länge, die etwas körpernah geschnitten sind. Mit einem dekorativen Taillengürtel kann die Taille außerdem betont werden. Dazu passen mindestens kniehohe Stiefel und ein dicker Wintermantel. Perfekt ist das weibliche Outfit für viele Gelegenheiten. Mit einem Blazer wird aus dem Strickkleid sogar ein Business Outfit.

Wichtig beim Styling ist lediglich, dass das Strickkleid nicht zu eng sitzt. Es sollte die Figur locker umspielen und weder verstecken, noch einengen.

Nicht nur für Business Ladys: Hosenanzüge

Hosenanzüge gehören zu den auffälligsten Trends in diesem Jahr. Es gibt sie von einfarbig bis wild gemustert. Hosenanzüge sind alles andere als langweilig. Wer es besonders auffällig mag, entscheidet sich in diesem Jahr für einen Anzug mit auffälligem Blumenmuster oder grafischem Muster.

Große Muster Prints stehen kurvigen Frauen besonders gut. Mut zur Farbe darf durchaus gezeigt werden, denn Grau in Grau ist einfach langweilig. Im Trend liegen derzeit auch Animal-Prints, zu einem schlichten Anzug passen also auch gemusterte Oberteile zum Beispiel mit Schlangenmuster.

Auch für den Hosenanzug gilt: nicht zu klein kaufen und darauf achten, dass die meist schlankere Körpermitte schön betont wird. Der Blazer darf ruhig etwas länger geschnitten sein, damit die Hüften geschickt kaschiert werden.

Animal-Prints

Animal-Prints sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken, auch in diesem Herbst und Winter sind sie wieder angesagt. Animal-Prints passen besonders gut Midi-Röcken und schicken Trenchcoats. Es muss nicht unbedingt ein Oberteil mit Animal-Print sein, eine schöne Hose oder einen Rock mit dem angesagten Muster passen super zu einem schlichten Rollkragenpullover, einem Hut und Overknees.

Frauen mit großer Oberweite sollten allerdings etwas vorsichtig sein, auffällige Muster können auftragen.

Grundsätzlich gilt: Das Muster werden dort getragen, wo der Blick hingelenkt werden soll. Wer also beispielsweise von etwas zu breiten Hüften ablenken möchte, wählt einen auffällig gemusterten Schal oder ein gemustertes Top.

Hemdblusenkleid: vielseitig tragbarer Trend

Hemdblusenkleider waren schon das ganze Jahr über Trend, das setzt sich auch im Winter fort. Dieses Basic Teil steht wirklich jeder Frau und es lässt sich zu vielen Outfits kombinieren. Das perfekte Hemdblusenkleid hat in etwa Midi-Länge und eine durchgehende Knopfleiste. Es ist weiter geschnitten, darf aber in der Taille mit einem Gürtel gerafft werden. Hemdblusenkleider wirken feminin und kaschieren den Bauch. Im Winter kann das Hemdblusenkleid beispielsweise offen über einem Rollkragenpullover getragen werden. Dazu passen Jeans und Boots mit Absatz.

Wenn das Outfit zu langweilig wirkt, helfen Farbakzente. Wie wäre es beispielsweise mit Stiefeln im siebziger Jahre Look, die es derzeit wieder in vielen Schuhgeschäften gibt? Auffällige Muster oder schrille Farben setzen modische Akzente. Auch bunte Streifen sind wieder angesagt, kurvigen Damen stehen am besten Längsstreifen, dieser Schlanktrick ist schließlich allseits bekannt.

Schnürstiefel und Combat Boots für starke Frauen

Derbe Stiefel sind in diesem Winter besonders angesagt. Sie stehen Frauen mit etwas kräftigeren Beinen sogar am allerbesten. Sie verleihen uns ein selbstbewusstes Auftreten und haben den angenehmen Nebeneffekt, die Füße im Winter schön warm zu halten. Zu derben Stiefeln können feminine Kleidungsstücke wie ein Strickkleid, ein Rock und ein lässiger Mantel kombiniert werden.

Wie die Beispiele in diesem Artikel zeigen, sind viele der aktuellen Modetrends der Wintermode ideal für Frauen mit kurviger Figur. Beim Kauf von Wintermode sollte vor allem darauf geachtet werden, die richtige Größe zu wählen. Wenn die Kleidung schön locker sitzt, trägt sie auch nicht auf, sondern schmeichelt der Figur. Besonders groß ist die Auswahl an schicker Trendmode in großen Größen im Internet, wo auch sonst…

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur Maxi Schwinger.