merken

Möglicher Einbruch verhindert

Drei Jugendliche haben sich beim Jugendclub am Theaterplatz in Löbau aufgehalten – und auffällig verhalten. Die Polizei konnte rechtzeitig eingreifen.

© Friso Gentsch/dpa

Löbau. Ein aufmerksamer Bürger hat in der Nacht von Donnerstag zum Freitag einen möglichen Einbruch am Theaterplatz in Löbau verhindert. Er beobachtete zwei Personen, die sich auffällig im Bereich eines Jugendclubs in Löbau aufhielten und informierte den Polizeinotruf. Sofort eingesetzte Beamte des Standorts Löbau und Kräfte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz stellten vor Ort drei deutsche Jugendliche – eine 17-Jährige und einen 20 sowie 21-Jährigen – fest. Einer der Männer hatte bereits den Zaun des Grundstücks überstiegen, berichtet die Polizei. Die beiden anderen sicherten die Aktion ab. Beide Männer führten eine Machete mit. Dank der schnell am Ort eintreffenden Beamten konnte der möglicherweise geplante Einbruch verhindert werden, sodass kein Schaden entstand. (szo/tc)

Aus dem Polizeibericht vom Donnerstag und Freitag

Polizei schnappt Entblößer

Berzdorfer See. Die Polizei hat den mit Phantombild gesuchten Entblößer vom Berzdorfer See am Mittwochmittag am Nordstrand gestellt. Der 35 Jahre alte Mann aus Polen war erneut mit seinem Rad am See unterwegs und manipulierte mit heruntergelassener Hose an seinem Glied, als eine 61-Jährige an ihm vorbei ging. Die Frau entfernte sich und rief den Notruf. Bei der anschließenden Suche auf der Strandpromenade stellten die Beamten den Beschuldigten fest. Der Kriminalpolizei sind in diesem Zusammenhang noch weitere Fälle exhibitionistischer Handlungen des 35-Jährigen bekannt. Wegen der Taten wird er sich vor der Staatsanwaltschaft zu verantworten haben.

Autodiebe dringen in Mercedes ein

Görlitz. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch in Görlitz versucht, ein Auto zu stehlen. Die Täter waren an der Schlaurother Straße in einen parkenden Mercedes der C-Klasse eingedrungen. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie Kleinteile im Wert von etwa 100 Euro.

Unbekannte brechen Transporter auf

Görlitz. Unbekannte sind zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag in Görlitz in einen VW T6 eingedrungen. Der Transporter stand auf der Augustastraße. Als Beute nahmen die Täter eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und diverse Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 1800 Euro an sich.

Diebe entwenden VW Passat

Mittelherwigsdorf. Diebe haben in der Nacht zum Donnerstage in Mittelherwigsdorf einen VW Passat gestohlen. Das zwei Jahre alte Auto mit dem Kennzeichen DD-RF 209 stand vor einem Wohnhaus in der Hauptstraße. Den Zeitwert des weißen Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 45000 Euro. Die Soko Kfz fahndet nach dem Volkswagen.

Einbrecher stehlen mehrere Waffen

Seifhennersdorf. Unbekannte sind am Mittwoch in ein Wohnhaus am Dammweg in Seifhennersdorf eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten Schmuck sowie zwei Tresore. In den Safes befanden sich insgesamt fünf Sportwaffen - drei Pistolen und ein Revolver. Zudem stahlen die Diebe die Schlüssel zu einem Audi und fuhren mit dem zwölf Jahre alten Auto davon. Insgesamt entstand etwa 30000 Euro Stehlschaden. Der geschätzte Sachschaden lag bei ungefähr 300 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Nach dem Pkw und den Waffen wird international gefahndet.

Autodiebe scheitern an Audi

Weißwasser. Unbekanntehaben in der Nacht zum Mittwoch in Weißwasser versucht, einen Audi A4 zu entwenden. Das Fahrzeug parkte auf der Zimmerstraße. Die Tat misslang. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 100 Euro.

Unfall durch grüne Ampel?

Weißwasser. Ein Verkehrsunfall ist am Mittwochnachmittag in Weißwasser passiert. Ein 63-jähriger Fahrer war mit seinem schwarzen Mercedes auf der Heinrich-Heine-Straße in Richtung Weißkeißel unterwegs. Im Kreuzungsbereich stieß er mit einem von links kommenden blauen Honda zusammen. Dessen 47-jähriger Fahrer war auf der Lutherstraße unterwegs und wollte die Kreuzung in Richtung Professor-Wagenfeld-Ring überqueren. Beide am Unfall Beteiligten gaben an, dass die Ampel jeweils grün zeigte. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10000 Euro geschätzt, beide Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer den Unfall an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/ Lutherstraße gesehen hat und Angaben zum Hergang machen kann, soll sich an das Polizeirevier Weißwasser unter 035762620 wenden.

Polizei stellt Diebespärchen

Oberseifersdorf. Nach dem Hinweis eines Bürgers haben Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland am Donnerstag, gegen 7.45 Uhr ein Auto an der Löbauer Straße in Oberseifersdorf kontrolliert. Dabei stellten sie im Wagen des 35-jährigen Fahrers und seiner 28-jährigen Beifahrerin Gegenstände fest, die sie für Diebesgut hielten. Recherchen ergaben, dass die Gegenstände unter anderem aus einem Diebstahl aus einem Elektrofachgeschäft an der Görlitzer Straße in Zittau stammen. Die beiden Tatverdächtigen aus Tschechien kommen möglicherweise für eine Reihe weiterer Straftaten, vor allem Eigentumsdelikte im Bereich des Reviers Zittau-Oberland, infrage. Zu den Vorwürfen müssen noch umfangreiche Ermittlungen geführt werden. Die Beamten sicherten im Fahrzeug eine Vielzahl von Spuren.

Einbruch in Einfamilienhaus

Görlitz. Unbekannte sind am Donnerstag, zwischen 0.30 und 5.30 Uhr, in ein Wohnzimmer eines Einfamilienhauses an der Kleinen Grundstraße in Görlitz eingedrungen. Dafür hebelten sie die Tür zur Terrasse auf. Aus dem Raum entwendeten sie Heimelektronik sowie einen dreistelligen Bargeldbetrag. Andere Zimmer im Haus waren nicht betroffen. Die Geschädigten schätzen den entstandenen Schaden auf etwa 2600 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort.

Möglicher Einbruch verhindert

Löbau. Ein aufmerksamer Bürger hat in der Nacht von Donnerstag zum Freitag einen möglichen Einbruch am Theaterplatz in Löbau verhindert. Er beobachtete zwei Personen, die sich auffällig im Bereich eines Jugendclubs in Löbau aufhielten und informierte den Polizeinotruf. Sofort eingesetzte Beamte des Standorts Löbau und Kräfte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz stellten vor Ort drei deutsche Jugendliche – eine 17-Jährige und einen 20 sowie 21-Jährigen – fest. Einer der Männer hatte bereits den Zaun des Grundstücks überstiegen. Die beiden anderen sicherten die Aktion ab. Beide Männer führten eine Machete mit. Dank der schnell am Ort eintreffenden Beamten konnte der möglicherweise geplante Einbruch verhindert werden, sodass kein Schaden entstand.

Überholmanöver endet im Bushäuschen

Gablenz. Ein missglücktes Überholmanöver ist für einen Fahrer in Gablenz in einem Bushäuschen zu Ende gegangen. Dieser fuhr zuvor auf der Dorfstraße aus Richtung „Landhaus Max“ kommend. Bei einem Überholvorgang schätzte er die Entfernung zu einem entgegenkommenden Fahrzeug falsch ein und wich scharf nach rechts aus. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, das erst durch das Bushäuschen gestoppt werden konnte. Glücklicherweise befanden sich dort zum Unfallzeitpunkt keine wartenden Fahrgäste. Der Sachschaden wird auf etwa 20000 Euro beziffert.

1 / 11
Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.