merken

Möller beendet Rodel-Karriere

Erfurt. Endgültig sicher war sich David Möller nach einer Whisky-Tour durch Großbritannien. Der zweimalige Rodel-Weltmeister beendet seine Karriere in der Eisrinne. Der 32 Jahre alte Thüringer sprach...

Erfurt. Endgültig sicher war sich David Möller nach einer Whisky-Tour durch Großbritannien. Der zweimalige Rodel-Weltmeister beendet seine Karriere in der Eisrinne. Der 32 Jahre alte Thüringer sprach von einer „reiflichen Überlegung“. Er wolle sich künftig anderen beruflichen Aufgaben und mehr der Familie widmen – 2013 wurde er Vater einer Tochter. „22 Jahre Rodelsport waren eine wunderbare und ereignisreiche Zeit mit vielen schönen und emotionalen Momenten“, sagte Möller. Die Winterspiele von Sotschi, bei denen der Weltmeister von 2004 und 2007 nur auf dem 14. Platz landete, hätten seinen Entschluss nicht entscheidend beeinflusst. Er sei „ein bisschen traurig, ein bisschen schwingt Wehmut mit“, berichtete Möller.

Zugleich übte der Silbermedaillengewinner von Vancouver 2010 Kritik an den gegenwärtigen Zuständen in Deutschland und sprach von einer „Schieflage unter den Stützpunkten in Sachsen, Oberhof und Winterberg sowie Berchtesgaden auf der anderen Seite. Dies betrifft sowohl die personelle als auch die finanzielle Ausstattung“. Hüfner hatte mit ähnlicher Kritik für Aufsehen gesorgt. (dpa/SZ)

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!