merken

Monarchs holen ein Dutzend Footballer

Die Dresden Monarchs haben zwölf teils erfahrene American Footballer aus Brandenburg, Sachsen und Thüringen verpflichtet.

Die Dresden Monarchs haben zwölf teils erfahrene American Footballer aus Brandenburg, Sachsen und Thüringen verpflichtet. Das gab der Klub aus der German Football League am Wochenende bekannt. Sie kommen von unterklassigen Vereinen aus Chemnitz, Cottbus, Crimmitschau, Elsterwerda, Erfurt, Freiberg, Leipzig, Netzschkau und Radebeul. „Für sie lohnt sich der Weg nach Dresden“, sagt Monarchs-Headcoach Ulrich Däuber. Er fühlt sich besonders dem Nachwuchs verpflichtet und plant seine erste Bundesligasaison mit mindestens 80 Spielern. Sein neuer Klub spielt inzwischen seit 2002 ununterbrochen erstklassig.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

„Wir möchten die besten Spieler der Region und darüber hinaus in Dresden vereinen“, sagt Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler. Er wirbt mit optimalen Bedingungen: „Wir bieten eine perfekte Trainingsanlage mit Flutlicht und Kunstrasenplatz, nutzen außerdem die Möglichkeiten diverser lokaler Partner und können mittlerweile auf gute Arbeits- und Studienbedingungen zurückgreifen.“ Am 3. März steht der Leistungstest im Kalender und zehn Tage später das erste Freilufttraining auf dem Programm. Der Verein beginnt am 14. April daheim mit dem Pre-Season-Game gegen Albershausen. Zwei Wochen später fängt die Saison in Potsdam an. (SZ/sw)