Merken

Monarchs tauschen Quarterback

Drei Siege, zwei Niederlagen, Saisonziel in Gefahr: Clay Belton muss Dresden verlassen. US-Amerikaner Jake Medlock übernimmt ab Juli die Position des Quarterbacks und soll die Monarchs in die Erfolgsspur führen.

Teilen
Folgen
© Christian Juppe

Dresden. Die beiden Niederlagen gegen die Top-Teams dieser GFL-Saison, Braunschweig (17:47) und Kiel (17:21), waren ausschlaggebend: Für Clay Belton ist in Dresden die Zeit als Quarertback vorbei. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, habe man sich von dem erst im März ins Team geholten Zwei-Meter-Mann getrennt. „Speziell der schwache Auftritt gegen die Hurricanes (anm. d. Red.: Kiel) war unnötig und gefährdet unser Saisonziel“, erklärte Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler.

Die Dresdner wollen dieses Jahr ein Playoff-Heimspiel erreichen. Dazu müsste es das Team von Trainer John Leijten allerdings auf den zweiten Platz der GFL-Nord schaffen. Derzeit stehen die Monarchs nur auf dem vierten Rang. Man müsse sich noch deutlich steigern, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. Der Wechsel auf der Quarterback-Position sei daher nur eine logische Konsequenz gewesen.

Mit Jake Medlock habe man den idealen Ersatz für Belton gefunden. Der 23-jährige US-Amerikaner „ist ein wurfstarker und beweglicher Quarterback mit guter Spielübersicht“, schwärmt Coach Leijten. Bis zum 25. Juli hat Medlock Zeit, sich an die Mannschaft zu gewöhnen. Dann wartet das nächste Ligaspiel gegen die Berlin Rebels auf die Monarchs.

Medlock bringt mit 1,90 Meter Körpergröße und einem Gewicht von 103 Kilogramm Football-Gardemaße mit. Der 23-Jährige war Leader der Florida International University und der Valdosta State University.

Belton habe sich nach dem letzten Spiel, das die Monachrs gegen die Hamburg Huskies (48:7) gewannen, von der Mannschaft in Ruhe verabschiedet. (dpa)