merken

Pirna

Mopedfahrer flüchtet vor der Polizei

Einer Routinekontrolle entging der 31-Jährige zwar, erwischt wurde er aber dennoch.

Trotz Flucht gefasst: Der 31-Motorradfahrer in Pirna.
Trotz Flucht gefasst: Der 31-Motorradfahrer in Pirna. © Archiv/Daniel Förster

Ein 31-Mopedfahrer ist am Mittwochabend im Pirnaer Ortsteil Rottwerndorf zunächst vor der Polizei geflüchtet, er konnte aber kurz darauf gestellt werden. Beamte wollten den Simsonfahrer gegen 17.50 Uhr zwecks einer Kontrolle anhalten. Der 31-Jährige ignorierte das jedoch und fuhr davon, wenig später erwischten ihn die Polizisten dann doch. Bei der zweiten Kontrolle wurde der Grund für die Flucht offenbar: Der 31-Jährige besaß keine Fahrerlaubnis, zudem besteht der Verdacht, dass das Moped technisch manipuliert wurde. Das Moped wurde sichergestellt.

Anzeige
Countdown zum Mauerfall

Vorführung einer Dokumentation zur friedlichen Revolution mit anschließender Podiumsdiskussion: Spannende Gäste inklusive!

Weitere Polizeimeldungen des Tages

In Friseursalon eingebrochen

Dippoldiswalde. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Friseursalon am Obertorplatz in Dippoldiswalde eingedrungen. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und durchsuchten das Geschäft. Die Diebe haben nach erster Übersicht rund 25 Euro Bargeld gestohlen. Der Sachschaden beträgt etwa 450 Euro, teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Betrunkene Autofahrer gestoppt

Neustadt. In der Nacht zum Donnerstag stoppten Polizisten eine VW-Polo-Fahrerin auf der Bischofswerdaer Straße. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Kurz darauf bestätigte sich der Verdacht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über ein Promille bei der 22-Jährigen.

Werkzeuge gestohlen

Bannewitz. Aus einem Reko-Haus an der Freitaler Straße in Bannewitz wurden in der Nacht zu Mittwoch diverse Werkzeuge gestohlen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus, das sich im Ausbau befindet und stahlen unter anderem eine Stichsäge, einen Akkuschrauber sowie eine Handkreissäge. Der Gesamtwert wurde mit rund 2.500 Euro angegeben.

Einbrüche in Autohäuser

Dippoldiswalde. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in zwei Autohäuser in Dippoldiswalde eingebrochen. Die Täter hebelten an der Bergstraße die Tür der Werkstatt eines Autohauses auf und durchsuchen im Inneren mehrere Schränke. Sie stahlen Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Am Firstenweg brachen die Täter ein Fenster eines Autohauses auf und gelangten so ins Gebäude. Sie durchsuchten mehrere Schränke sowie den Empfangstresen und stahlen rund 500 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 1.200 Euro.

Lkw kommt von Fahrbahn ab

Sebnitz. Mittwochnachmittag verlor der 61-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes auf der Verbindungsstraße zwischen Lichtenhain und Sebnitz die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge touchierte er mehrere Straßengeländer und Leiteinrichtungen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5700 Euro. Der 61-Jährige blieb unverletzt. 

1 / 5