merken
Radebeul

DRK-Impfteam kommt nach Moritzburg

Am Dienstag besteht im Bachhaus an der Schlossallee die Möglichkeit, sich ohne Anmeldung impfen zu lassen.

Am 31. August wird in Moritzburg ohne Termin geimpft.
Am 31. August wird in Moritzburg ohne Termin geimpft. © Symbolbild: Sven Hoppe/dpa

Moritzburg. Das Aus der Impfzentren in Sachsen ist beschlossene Sache. Bis spätestens Ende September sollen diese ihre Arbeit beenden. Im Landkreis Meißen schließt das Impfzentrum in der Riesaer Sachsenarena bereits Mitte nächsten Monats. Damit trotzdem weiter viele Impftermine angeboten werden können, damit sich weitere Menschen vor einer Corona-Erkrankung schützen können, will das DRK jetzt verstärkt flächendeckend offene Impftermine anbieten.

Am Dienstag nächster Woche macht so ein mobiles Impfteam von 11 bis 17 Uhr in Moritzburg Station. Im Bachhaus auf der Schlossallee 4 können sich Bürger in dieser Zeit ohne vorherige Anmeldung ihre Grundimmunisierung abholen. Eingesetzt wird dabei laut DRK der Impfstoff von Biontech - die für einen vollständigen Schutz notwendige zweite Impfung erfolgt am 21. September an gleicher Stelle - und der von Johnson & Johnson. Wird dieser verabreicht, genügt eine einmalige Impfung.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Das DRK weist darauf hin, dass die Entscheidung über den zu verabreichenden Impfstoff der Arzt vor Ort trifft, auf der Grundlage der Empfehlungen der Impfkommission.

Weiterführende Artikel

Meißen: Inzidenz klettert weiter nach oben

Meißen: Inzidenz klettert weiter nach oben

Die höchste Inzidenz im Kreis Meißen gibt es in Moritzburg. Als erstes der sächsischen Impfzentren schließt die Einrichtung in Riesa. Studie: Einbruch bei Helferberufen.

Die Termine am 31. August stehen auch Kindern und Jugendlichen offen. Allerdings müssen Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 17 Jahren von mindestens einer sorgeberechtigten Person begleitet werden, um geimpft zu werden.

Wie Moritzburgs Bürgermeister Jörg Hänisch ergänzt, können in Absprache mit der Kulturlandschaft Moritzburg Impfwillige in dieser Zeit kostenfrei auf dem Schlossparkplatz parken.

Mehr zum Thema Radebeul