Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radebeul
Merken

Moritzburg: Mehr Sicherheit für Fußgänger

Mehrfach hat die Gemeinde versucht, zusätzliche Überwege zu bekommen. Im Vorjahr wurden erneut fünf abgelehnt. Jetzt gab es Hilfe vom Verkehrsminister.

Von Sven Görner
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
2018 hatte der Moritzburger Ortschaftsrat eine Zählung von Fußgängern und Fahrzeugen organisiert. Am Ende lehnte die Verkehrsbehörde einen Fußgängerüberweg an dieser Stelle der Schlossallee ab. Jetzt soll die Querung doch kommen.
2018 hatte der Moritzburger Ortschaftsrat eine Zählung von Fußgängern und Fahrzeugen organisiert. Am Ende lehnte die Verkehrsbehörde einen Fußgängerüberweg an dieser Stelle der Schlossallee ab. Jetzt soll die Querung doch kommen. © Arvid Müller/Archiv

Moritzburg. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) hat sich mehr Sicherheit für Fußgänger auf die Fahnen geschrieben. Immerhin werden laut dem Ministerium 23 Prozent aller Wege im Freistaat zu Fuß zurückgelegt. Zu-Fuß-Gehen ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil urbaner Mobilitätskonzepte, sondern zudem preiswert, umweltfreundlich und gesundheitsfördernd.

Ihre Angebote werden geladen...