merken
Radebeul

Museen schließen, Wildgehege bleibt offen

Die am Donnerstag eröffnete Jubiläumsschau im Kollwitz-Haus ist online zu sehen.

Besucher beobachten im Wildgehege in Moritzburg einen Luchs. Das ist trotz der Corona-Notbremse des Bundes auch weiterhin möglich.
Besucher beobachten im Wildgehege in Moritzburg einen Luchs. Das ist trotz der Corona-Notbremse des Bundes auch weiterhin möglich. © Norbert Millauer

Moritzburg. Nur zwei Wochen lang konnten Besucher nach dem verspäteten Saisonstart von Schloss Moritzburg dort mit dem neuen HistoPad auf virtuelle Entdeckungstour in die Geschichte des Hauses und Sachsens gehen. Wegen der in der vergangenen Woche vom Bund beschlossenen Corona-Notbremse musste das Museum ab Freitag nun erneut schließen. Wie die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (SBG) weiter informiert, werden für das Wochenende gebuchte Tickets zurückerstattet. Die Parks und Gärten der SBG bleiben zum aktuellen Eintrittspreis bzw. freien Eintritt geöffnet. Darunter auch der Park von Schloss Moritzburg.

Weiterführende Artikel

Wissenswertes über Wildschwein, Luchs & Co.

Wissenswertes über Wildschwein, Luchs & Co.

Im Wildgehege Moritzburg gibt es nicht nur neue Bewohner zu entdecken. Neue Infotafeln zu den Tieren vermitteln auch Überraschendes.

Selbstbildnisse: Antlitz und Seele

Selbstbildnisse: Antlitz und Seele

Im Kollwitz-Haus Moritzburg ist ab heute die verschobene Jubiläumsausstellung zu sehen. Sie zeigt Selbstporträts von 26 Künstlerinnen und Künstlern.

Wildgehege Moritzburg: Wisente statt Elche

Wildgehege Moritzburg: Wisente statt Elche

Jahrzehnte lang war der Elch das Wappentier und Publikumsmagnet. Doch die Haltung stand zuletzt unter keinem guten Stern. Das hat nun Folgen.

Erneut schließen muss auch das Käthe-Kollwitz-Haus Moritzburg. Wie angekündigt, wird die am Donnerstag eröffnete Sonderausstellung mit 26 Selbstbildnissen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region jetzt auch auf der Homepage des Museums präsentiert.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Weiter geöffnet bleiben kann das Wildgehege. Für dessen Besuch sind allerdings ein online gelöstes Zeitfensterticket und ein negativer Schnell- oder Selbsttest erforderlich, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Mehr zum Thema Radebeul