Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Meißen
Merken

Fremdenfeindliche Parolen fielen in Großenhain: Der Polizeibericht

In einem Park in Großenhain wurde ein Mann von einem Jugendlichen auf fremdenfeindliche Art beleidigt. Ein Mopedfahrer stürzte bei Stauchitz, als er einem Wildtier auswich.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto: Ein Unfall in Moritzburg endete mit schweren Verletzungen.
Symbolfoto: Ein Unfall in Moritzburg endete mit schweren Verletzungen. © Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)

Großenhain. Polizisten aus Großenhain ermitteln derzeit gegen einen Jugendlichen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der 15-Jährige befand sich am Dienstag gegen 21.30 Uhr mit weiteren Jugendlichen in einem Park zwischen der Parkstraße und dem Bäckereiwiesenweg. Ein 40-Jähriger, der im Park unterwegs war, wurde mit verbotenen und rassistischen Sprüchen bedacht, darunter "Ausländer raus" und "Deutschland den Deutschen".

Der 40-Jährige sei deutscher Staatsbürger und sei wohl aufgrund seines Phänotyps von dem Jugendlichen beleidigt worden, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von Sächsische.de klarstellte. Der Mann wandte sich an die Polizei. Die Beamten stellten den 15-Jährigen, der mit etwa 1,1 Promille unter Alkoholeinfluss stand.

Mopedfahrer stürzte

Stauchitz. Auf der Straße Am Bäckerberg ist am Dienstag gegen 22 Uhr ein Mopedfahrer gestürzt und wurde leicht verletzt. Der 16-Jährige war mit einer Simson S51 in Richtung Panitz unterwegs. Als ein Reh auf die Straße lief, wich er aus und stürzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Werkzeug aus Garage gestohlen

Großenhain. Einbrecher sind in den vergangenen Tagen in eine Garage an der Naundorfer Straße eingedrungen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die Garage und stahlen unter anderem Sägewerkzeug, Winkelschleifer und weiteres Werkzeug im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro.

Motorrad wieder da

Moritzburg. Ein als gestohlen gemeldetes Motorrad BMW R45 ist wieder da. Ende Mai hatte der Halter das Fahrzeug als gestohlen gemeldet. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer die Maschine auf einem Privatgrundstück abgestellt hatte. Dem Grundstücksbesitzer hatte er nicht Bescheid gesagt. Nachdem die Maschine mehrere Tage dort gestanden hatte, stellte der Grundstücksbesitzer die BMW unter einen Schauer. Die Beamten stellten das Motorrad sicher und verständigten den Halter.

Mit Bus kollidiert

Ebersbach. Auf der Hauptstraße sind am Mittwoch ein Linienbus und ein Dacia Duster zusammengestoßen. Der 74-Jährige am Steuer des Dacia war auf der Hohendorfer Straße unterwegs und bog nach rechts auf die Hauptstraße ab. Dabei stieß er gegen den Bus, der dort fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

Simson stieß in Moritzburg gegen geparktes Auto

Moritzburg. Bei einem Unfall ist am Dienstagnachmittag ein Mopedfahrer schwer verletzt worden. Der 16-Jährige war mit einer Simson S51 auf der Waldteichstraße im Ortsteil Boxdorf in Richtung S81 unterwegs, als er gegen einen Volvo V60 am Fahrbandrand stieß. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Fahrrad gestohlen

Meißen. Diebe haben am Dienstag an der Großenhainer Straße ein Fahrrad im Wert von etwa 600 Euro gestohlen. Die Besitzerin hatte es gegen 12 Uhr vor einem Geschäft angeschlossen. Als sie 10 Minuten später vom Einkaufen zurückkam, war es verschwunden. (SZ)

Dieser Beitrag basiert auf Medieninformationen der Polizeidirektion Dresden.