merken

Moskau fordert Ende des US-Embargos gegen Kuba

Moskau. Russland unterstützt Kuba bei seinen Bemühungen um ein Ende des US-Embargos gegen den Karibikstaat. Das versicherte Präsident Wladimir Putin am Freitag bei einem Treffen mit seinem kubanischen Amtskollegen Miguel Díaz-Canel in Moskau.

Moskau. Russland unterstützt Kuba bei seinen Bemühungen um ein Ende des US-Embargos gegen den Karibikstaat. Das versicherte Präsident Wladimir Putin am Freitag bei einem Treffen mit seinem kubanischen Amtskollegen Miguel Díaz-Canel in Moskau. In einem nach den Gesprächen veröffentlichten Dokument heißt es, die seit 60 Jahren andauernde Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade müsse bedingungslos beendet werden. Das russische Volk stehe zu den Kubanern.

Die USA hatten das Embargo vor gut drei Jahren unter Präsident Barack Obama gelockert. Sein Nachfolger Donald Trump hatte diese Lockerungen teilweise wieder rückgängig gemacht.

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Russlands Vizepremier Juri Borissow berichtete, der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu werde mit seinem Kollegen aus Kuba über eine mögliche „Umrüstung“ der kubanischen Armee sprechen. Dabei werde es auch um die Vergabe eines Darlehens gehen. (dpa)