merken
Pirna

Motorradfahrer schwer gestürzt

Ein 40-Jähriger überholte auf gerader Strecke zwei Autos. Dann verliert er plötzlich die Kontrolle über sein Krad. Hat ihn ein Gegenstand getroffen?

Auf gerader Strecke kommt ein Motorradfahrer von der Straße ab.
Auf gerader Strecke kommt ein Motorradfahrer von der Straße ab. © Archiv/Marko Förster

Dieser Unfall gibt Rätsel auf. Am späten Montagabend verunglückt ein 40-jähriger Yamaha-Fahrer urplötzlich  auf gerader Strecke.  Gegen 21.15 fuhr der Mann auf der S170 bei Friedrichswalde-Ottendorf.  Auf einer langen Geraden überholte er zwei Autos. Danach verlor der Mann auf einmal die Kontrolle über die Maschine, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr wohl mehrere Leitpfosten um und stürzte. Der Mann blieb im Straßengraben liegen, seine Maschine, die noch weiterrollte, später auch. Bei dem Sturz zog er schwere Verletzungen zu und wurde nach ärztlicher Behandlung vor Ort durch Mitarbeiter vom Rettungsdienst in die Uniklinik nach Dresden gebracht. 

Die Unfallforscher bei der Arbeit.
Die Unfallforscher bei der Arbeit. © Marko Förster

Die Polizei nahm den Unfall auf. Ersten Ermittlungen zufolge sei dem Verunglückten nach dem Überholmanöver in Höhe eine Brücke etwas gegen seinen Helm gestoßen und er wäre dadurch zu Sturz gekommen. Dies wird nun geprüft. Vor Ort waren auch ein Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung der TU Dresden. Die Straße war im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten bis gegen 23 Uhr gesperrt. Das demolierte Motorrad wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Das Motorrad wird geborgen. 
Das Motorrad wird geborgen.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Pirna