merken

Freital

Mülltonnen angezündet

Zündler treiben in Freital nicht nur an einer Stelle ihr Unwesen.

© Symbolbild: dpa

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen drei Mülltonnen an der Burgwartstraße angezündet. Das Feuer griff auf eine Konifere über, die ebenso wie die Mülltonnen komplett verbrannte. Verletzt wurde niemand. Kurze Zeit später brannte auf der Roßthaler Straße eine Papiertonne. Ob die beiden Brände im Zusammenhang stehen, ist gegenwärtig Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Bald gehen die Filmnächte am Elbufer los.

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Weitere Polizeimeldungen

Graffiti-Sprüher brechen in Laube ein

Königstein. Im Ortsteil Leupoldishain sind in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag Unbekannte in eine Gartenlaube am Schäfersteig eingebrochen und haben diese sowie eine Sandsteinmauer beschmiert. Die Täter drückten die Tür zum Geräteschuppen auf, entnahmen eine graue Farbspraydose. Mit dieser und zwei weiteren Farbspraydosen besprühten die Unbekannten den Schuppen, eine Grundstückssäule des Gartens, sowie eine gegenüberliegende Grundstücksmauer. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (SZ)

Moped gestohlen

Bad Schandau. In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte ein Enduro-Moped von der Kirnitzschtalstraße. Der Wert des grünen Zweirades beträgt etwa 700 Euro. (SZ)

Achtung Betrug!

Hohnstein. Im Ortsteil Rathewalde versuchten offenbar Kriminelle, an Kontodaten einer Frau zu gelangen. Die 60-Jährige war dabei, ihren neuen Laptop einzurichten, als sie von einem unbekannten Täter angerufen wurde. Dieser gab sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und meinte einen Trojaner auf dem Rechner entdeckt zu haben. Um diesen zu beseitigen, fragte er persönliche Daten ab. Als er die Kontodaten der Frau haben wollte, wurde sie stutzig und wandte sich an die Polizei. Bislang entstand kein Schaden. (SZ)

Von der Straße abgekommen

Neustadt. Sonntagnachmittag kam es auf der S 154 zwischen Neustadt und Sebnitz zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer (18) eines Seat Leon kam aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb mit seinem Wagen auf einem Feld stehen. Der junge Mann blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (SZ)

1 / 4