merken

Mütze, Schal und Kaminholz billiger

Besonders bei Mützen, dicken Jacken und anderer Winterkleidung ist die Auswahl noch groß. Im Winterschlussverkauf senken etliche Händler die Preise. Doch Schnäppchen gibt es nicht nur in Bekleidungsläden.

© dpa

Leipzig. Zum freiwilligen Winterschlussverkauf wollen viele Läden in Sachsen von Montag an mit Rabatten locken. Nach dem bislang milden Winter hoffen die Händler, dass die Kunden vor allem bei warmer Kleidung ordentlich zugreifen. „Das hätte bislang besser sein können“, sagte der Geschäftsführer des Handelsverbandes Westsachsen, Gunter Engelmann-Merkel. Er rechne damit, dass sich etwa 70 Prozent der Händler in Sachsen am freiwilligen Winterschlussverkauf beteiligen.

Anzeige
Wenn die Ferne ruft

Nur zwei Stunden von Dresden entfernt befindet sich der größte internationale Flughafen der Tschechischen Republik, mit jeder Menge aufregender Ziele.  

Der Tipp des Experten: Wer noch Wintersachen brauche, solle den Beginn des Schlussverkaufes nutzen. „Noch ist die Auswahl sehr groß, besonders bei Schals, Handschuhen und Mützen“, sagte Engelmann-Merkel. Auch andere Läden - abseits der Kleidungsgeschäfte - böten zwei Wochen lang reduzierte Waren an. „Das gilt oft zum Beispiel für Textilien, zur kalten Jahreszeit gibt es besonders flauschige Bettwäschen.“ Auch in Baumärkten könnten Kunden Schnäppchen machen - dort werden laut dem Experten typische Winterwaren wie Schneeschieber oder Kaminholz reduziert.

Der zweiwöchige WSV ist seit einer Reform des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb 2004 nicht mehr offiziell geregelt und hat keine zeitlichen Vorgaben. Viele Händler lockten deswegen schon in den vergangenen Wochen mit Rabatten. (dpa)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special