merken

Bautzen

Museum verlängert Sonderausstellung

Aktuelle und historische Fotos aus Äthiopien sind in Bautzen zu sehen - wegen Corona länger als ursprünglich geplant.

Die Sonderausstellung "Baxxe : Heimat" im Bautzener Museum zeigt Fotos aus Äthiopien. Museumsdirektor Jürgen Vollbrecht freut sich, dass sie länger als ursprünglich geplant gezeigt werden kann.
Die Sonderausstellung "Baxxe : Heimat" im Bautzener Museum zeigt Fotos aus Äthiopien. Museumsdirektor Jürgen Vollbrecht freut sich, dass sie länger als ursprünglich geplant gezeigt werden kann. © Carmen Schumann

Bautzen. Das Bautzener Museum verlängert die Sonderausstellung „Baxxe : Heimat", die zeitgenössische Fotografien und Archivaufnahmen aus der Region Gedeo in Äthiopien zeigt. In der Schau setzen sich die äthiopische Fotografin Maheder Haileselassie und ihre Schüler mit dem Begriff Heimat auseinander. In ihren Fotografien verbildlicht die junge Fotografin all das, was für sie Heimat verkörpert.

Nur zwei Tage nach dem Start der Sonderausstellung musste das Bautzener Museum wegen der Corona-Schutzmaßnahmen schließen. "Damit viele der interessierten Besuche die Schau besichtigen können, wird sie bis zum 16. August verlängert", informiert die Stadtverwaltung. 

Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Die aktuellen Fotografien in der Ausstellung sind im Kontrast zu Foto- und Filmaufnahmen sowie einigen Zeichnungen zu sehen, die vor allem in den 1930-er Jahren entstanden. Damals dokumentierten Mitarbeiter des Frankfurter Frobenius-Instituts in Gedeo aus völkerkundlicher Perspektive den Alltag der dort lebenden Menschen. (SZ)

www.museum-bautzen.de

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen