Merken

Musical-Revue gibt einen Vorgeschmack auf das nächste Projekt

Filmmusik, Welthits und Musical-Songs haben die Schüler auf der Bühneder HarthArena geboten.

Teilen
Folgen

Bekannte und ganz neue Darsteller singen die großen Erfolge der Company und neue Stücke. Manche stehen zum ersten, andere das letzte Mal bei der bunten Musical-Revue auf der Bühne.

Es ist beinah unvorstellbar, dass ein Teil der heute Mitwirkenden zur Premiere des ersten Stücks noch nicht geboren waren. Vor 14 Jahren wurde die West Side Story aufgeführt, danach stand Chorus Line auf dem Programm. Einige der damals Mitwirkenden sitzen gestern im Publikum und denken wehmütig an die Company-Zeit zurück, als die goldenen Zylinder – jetzt vom Nachwuchs – über die Bühne gewirbelt werden.

Eine von ihnen ist Sabrina Leidel, die zum Abschied auf die Bühne gebeten wird: „Ich kann jedem empfehlen, beim Musical mitzumachen!“, ist ihr Resümee nach vielen Jahren. Auch Jenny Hanns ist traurig; „Ich habe viele Freunde gefunden und für´s Leben gelernt.“ Jetzt steht bei ihr das Abitur im Vordergrund.„Bei uns lernen die Kinder nicht nur Tanzen und Singen“, fasst Ensemblechefin Anja Rimpau-Weineck zusammen. Sie führt durch die Revue und er innert in den Umziehpausen an vergangene Erfolge, kleine und größere Schwierigkeiten.

Auch wenn am Ende der Schukzeit oder später immer wieder Mitglieder verabschiedet werden, rücken neue Talente nach.Zum ersten Mal steht Michaela Just mit dem Titelsong von „Cabaret“ als Solisten auf der Bühne und auch Clemens Leisegang, der seit einem Jahr dabei ist, bekommt viel Applaus für seinen Part in „Ich möchte nie erwachsen sein“, der einen Vorgeschmack auf das neue Projekt gibt. „Peter Maffay hat uns als erstem Laien-Ensemble erlaubt, Tabaluga aufzuführen“, ist die Leiterin sichtlich stolz und freut sich auf die Premiere am 30. Oktober.

Dann wünschen sich viele der Revue-Gäste auch Nico Langanke auf der Bühne. Mit seiner Interpretation des Tom Waits-Hits „Martha“ ist er die größte Überraschung der Revue und nach Sten Köhler wahrscheinlich eines der größten Talente, die die Musical-Company hervorgebracht hat.