merken

Löbau

Musikalisches Bierfass auf Probefahrt

Das Gespann mit dem "Klabier" von August Förster sorgt für Unterhaltung auf dem Löbauer Altmarkt - dabei ist's eigentlich ein Pferdetraining. 

Das "Klabier" der Firma August Förster hat am Wochenende Premiere beim Eibauer Bierzug.
Das "Klabier" der Firma August Förster hat am Wochenende Premiere beim Eibauer Bierzug. © Foto: Markus van Appeldorn

Sanfte Jazz-Töne klingen am Dienstagmorgen über Nikolaistraße und Altmarkt. Unterlegt sind die Klaviertöne von einem  Rhythmus, den acht Pferdehufe auf das Kopfsteinpflaster schlagen. Das ist der Klang einer ganz besonderen Probefahrt.

Auf dem Kutschbock sitzt Steffen Dittmar, Inhaber der Löbauer Bergquell-Brauerei. "Die Seele Pferd muss beansprucht werden", sagt er, "die Tiere müssen sich an Umwelteinflüsse gewöhnen." Seinen beiden Friesen-Wallachen Aron und Rocco steht am kommenden Wochenende wieder mal ein großer Auftritt ins Haus. Auf dem Eibauer Bierzug am Sonntag ziehen sie den Wagen mit dem "Klabier" - dem ganz besonderen Musikinstrument der Löbauer Klavier-Fabrik August Förster. Deshalb hat Dittmar am Dienstagmorgen für eine Trainingsfahrt an der Fabrik aufgeladen. Und der Pianist kann so auch schon mal üben. Außerdem ist Steffen Dittmar in Eibau auch noch mit einem Sechsergespann seiner Percheron-Kaltblüter unterwegs. "Aber zum beschwingten Klavier passen meine beschwingten Friesen."

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Das "Klabier"-Gespann mit Kutscher Steffen Dittmar und Gabriel Wandt von der Firma August Förster.
Das "Klabier"-Gespann mit Kutscher Steffen Dittmar und Gabriel Wandt von der Firma August Förster. © Foto: Markus van Appeldorn

Das "Klabier" verbirgt außer einem klingenden Hammerwerk in seinem Inneren auch Getränkefässer - und an jeder Seite ist ein Zapfhahn. Ursprünglich war das "Klabier" für den Ausschank von Pils und Schwarzbier vorgesehen. Deshalb ist die eine Seite weiß, die andere schwarz lackiert. Beim Eibauer Bierzug gibt es eine kleine Planänderung. "Es gibt Bier und für die Kinder Fassbrause", sagt Steffen Dittmar.

Seit seiner ersten Fahrt beim Festumzug zum Tag der Sachsen in Löbau hatte das "Klabier" schon viele Auftritte. Aber beim Eibauer Bierzug hat es nun Premiere. "Anlässlich des 160-jährigen Jubiläums von August Förster", sagt deren Pressesprecher Gabriel Wandt. Demnächst geht das Instrument dann wieder auf eine etwas weitere Reise. "Vom 1. bis 3. November stehen wir mit dem Klabier auf der neuen Musikmesse ,Music Park' in Leipzig", sagt Wandt - allerdings ohne Pferdebegleitung. Für seine Rösser und das "Klabier" hat hingegen Steffen Dittmar einen Traum: "Ich würde gerne damit zur Grünen Woche nach Berlin fahren", sagt er. Doch dieser Auftritt ist noch ungewiss.

Mehr Lokalthemen finden Sie hier

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Löbau