merken

Bautzen

Musiker aus den USA zu Gast in Bautzen

Zum zehnten Mal besucht das Blue Lake Orchestra die Region. Die Jugendlichen musizieren gemeinsam mit ihren deutschen Freunden.

Das Blue Lake Orchestra aus den USA spielte auch schon in der Blauen Kugel in Cunewalde.
Das Blue Lake Orchestra aus den USA spielte auch schon in der Blauen Kugel in Cunewalde. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Daniela Samuel ist voller Vorfreude. Die zweite Vorsitzende des Förderkreises des Jugendblasorchesters sieht der Ankunft von 60 jungen Musikern aus den USA gelassen entgegen. Die Vorbereitungen stehen, die Gäste können kommen. Am Freitag werden die Mitglieder des Blue Lake Orchestras gegen 19.30 Uhr auf dem Schützenplatz erwartet. Oberbürgermeister Ahrens (SPD) wird sie persönlich begrüßen. Dann werden die jungen Blasmusiker von ihren Gasteltern in Empfang genommen. Jeweils zwei der Schüler im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren sind in Gastfamilien untergebracht. Wie Daniela Samuel sagt, war die Werbung um gastfreundliche Familien sehr erfolgreich verlaufen. Einige Gasteltern haben selbst Kinder, die im Jugendblasorchester mitspielen. Da fällt die Kontaktaufnahme besonders leicht, weil gleich die gemeinsame Basis vorhanden ist.

Die Gäste aus den USA sind bereits seit vergangenen Sonnabend in Europa. Sie gastierten zunächst in Rehlingen-Siersburg im Saarland. Mittwoch und Donnerstag sind sie im polnischen Opole. Dieser Auftritt kam durch Vermittlung der Bautzener zustande, wie Daniela Samuel sagt. Von Bautzen aus reisen die Gäste am Montag nach Heide in Schleswig-Holstein weiter.

Anzeige
Küchendesigner (m/w/d) gesucht
Küchendesigner (m/w/d) gesucht

Wenn Sie voller Ideen stecken, wie moderne Küche aussehen sollte, dann sind Sie beim KÜCHENZENTRUM DRESDEN genau richtig!

Daniela Samuel vom Förderverein des Jugendblasorchesters freut sich auf den Auftritt des Blue Lake Orchestras aus den USA am Sonntag in Obergurig.
Daniela Samuel vom Förderverein des Jugendblasorchesters freut sich auf den Auftritt des Blue Lake Orchestras aus den USA am Sonntag in Obergurig. © Carmen Schumann

Bevor die 60 jungen Musiker am Sonntag ein Konzert in Obergurig geben, steht am Sonnabend zunächst Sightseeing mit den Gasteltern auf dem Programm. Die Gastgeber werden den jungen Amerikanern die Schönheiten der näheren und weiteren Umgebung von Bautzen zeigen, damit sie zuhause davon berichten können. Am Sonntag wird es dann ernst für alle Beteiligten. In der Sport- und Mehrzweckhalle Obergurig proben die Musiker den ganzen Vormittag für den Auftritt am Nachmittag. Den Großteil des Konzertes gestalten die Mitglieder des Blue Lake Orchestras. Aber auch das Jugendblasorchester wird einige Stücke spielen. Und für das eine oder andere Stück tun sich beide Orchester zusammen. Wie Daniela Samuel sagt, musste ein geeigneter Auftrittsort gesucht werden, denn die Schützenplatzhalle, in der das Jugendblasorchester normalerweise konzertiert, steht wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung. Die „Krone“ wäre sehr gut geeignet gewesen, aber auch dieser Saal ist nicht freigegeben. Die Halle in Obergurig diente schon mehrmals als Auftrittsort für die Teilnehmer der Blasmusikfestivals, die der Förderkreis regelmäßig organisiert. Mit dem Oberguriger Bürgermeister Thomas Polpitz sei man deshalb sehr schnell überein gekommen. Die Zusammenarbeit in der Vorbereitung der Veranstaltung sei auch sehr gut gewesen, lobt Daniela Samuel.

Um die Betreuung der Gäste kümmern sich die ehemaligen Mitglieder des Jugendblasorchesters Hagen Fiebig und Lea Vogt. Letztere war selbst schon einmal in dem Blue Lake Fine Arts Camp. Das ist eine Sommerschule der Künste, die auf einem 1 600 Hektar großen Campus im Manistee National Forest von Michigan stattfindet. Die Teilnahme von Jugendlichen aus Europa wird ermöglicht durch Stipendien, die als dank an die Gastgeber der Tournee des Blue Lake Orchestras ausgegeben werden.

Das gemeinsame Konzert des Blöue Lake Orchestras mit dem Jugendblasorchester Bautzen findet am Sonntag um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Obergurig statt. Eingeladen sind nicht nur die Gasteltern, sondern alle Interessenten. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema Bautzen