merken

Mut zum Risiko

Neben dem Blumenhaus hat eine Landboutique eröffnet. Für die Einwohner des Ortes ist das ein völlig neues Angebot.

© Dirk Zschiedrich

Von Anja Weber

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Von Ladensterben ist die Rede, von Landflucht, von einer Verschiebung der Kaufkraft hin zu den größeren Städten. In der Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach scheint das anders zu seien. Dort gibt es eine mutige Frau, die ein neues Geschäft eröffnet hat. Im Haus Hauptstraße 148 gibt es damit nun sogar gleich zwei schicke Geschäfte. Zum einen das schon länger bestehende Blumenhaus Steglich. Und zum anderen, ganz neu hinzugekommen, die Landboutique von Annette Riedel.

Die Einrichtung ihres Geschäfts bringt großstädtisches Flair nach Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Dafür erntete Annette Riedel bei der Eröffnung am Dienstag viele staunende Blicke. Mit Unterstützung ihrer Familie hat sie den ehemaligen Kosmetik- und Fußpflegesalon komplett umgestaltet. Sie will im Ort etwas neues, etwas ausgefallenes anbieten – mit Produkten auf reiner Naturbasis.

In den gläsernen Spiegelregalen stehen unter anderem Naturkosmetik, ausgewählte Produkte aus der Region wie Weine, Säfte oder Honig, auch Bademäntel, Handtücher, Schmuck und vor allem hübsch verpackte Geschenke für jeden Anlass. Einwohnerin Edith Heine brachte zur Eröffnung sogar ein kleines Gedicht vom Glück mit. Das soll der Geschäftsfrau immer hold sein. „Ich wünsche ihr alles Gute. Das Geschäft ist wunderbar eingerichtet, so richtig elegant“, sagt Edith Heine. Sie werde auf jeden Fall öfter hierher kommen. Denn Geschenke oder mal eine Kleinigkeit nebenbei, das würde sie immer benötigen. Schließlich sei ihre Sportgruppe groß.

Ein solches Angebot habe dem Ort gefehlt, sagt die Rentnerin. Eben das hatte auch Annette Riedel schon oft gehört. Bislang führte sie den Lotto-Shop in dem kleinen Kiosk gegenüber. Dann hatten sie die Inhaber des Blumenhauses angesprochen, ob sie nicht größere Räume möchte. Annette Riedel wollte. Sie scheut das Risiko nicht, sie hat den Mut, auf dem Land eine echte Landboutique zu eröffnen.

Erfahrungen im Verkauf hat sie unter anderem aus ihrer Zeit als Handelsvertreterin. Sie weiß, was bei Kunden ankommt und was nicht. In ihrer Zeit im Lottoshop hat sie Marktforschung betrieben. „Ich habe schon immer meine Kunden ausgefragt, was sie sich wünschen würden. Und immer wieder kam eben auch, dass sie gern ein Geschäft hätten, in dem es unter anderem auch schon hübsche fix und fertig verpackte Geschenke zu kaufen gibt“, erzählt Annette Riedel. Und eine Auswahl davon hat sie bereits parat.

Ihre Idee ist, den Service künftig auch Unternehmen anzubieten und der Geschäftsführung Arbeit abzunehmen. „Bei mir können auch Firmen fertig verpackte Geschenke für verschiedenen Anlässe bestellen“, sagt die Geschäftsfrau. Edith Heine hat unterdessen ihren Rundgang beendet. Schuhe und BHs wären auch noch gut für das Sortiment, meint sie. Nachdem ein weiteres Geschäft im Ort geschlossen hat, fehle auch das. Ein Auto hat Edith Heine nicht. Deshalb wäre es aus ihrer Sicht gut, wenn noch mehr Menschen wie Annette Riedel Mut zum Risiko hätten und in der Gemeinde ein Geschäft öffnen würden. Das allerdings wäre dann schon wieder eine neue Geschäftsidee. Annette Riedel konzentriert sich auf ihre Landboutique.

Landboutique Annette Riedel, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Hauptstraße 148, neben dem Blumenhaus Steglich, im gleichen Gebäude.