merken

Bautzen

Mutiger Bürger verfolgt Ladendiebe

Mit Waren im Wert von 100 Euro wollten ein Mann und eine Frau aus einem Geschäft in Schwepnitz verschwinden. Doch sie kamen nur bis Ottendorf.

Die Polizei konnte zwei Ladendiebe stellen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte zwei Ladendiebe stellen. (Symbolbild) © dpa

Schwepnitz. Das beherzte Handeln eines Bürgers hat am Dienstag zum Ergreifen von zwei Ladendieben geführt. Eine Frau und ein Mann hatten sich am Nachmittag in einen Einkaufsmarkt an der Dresdner Straße in Schwepnitz begeben. Sie füllten ihre Taschen mit Waren im Wert von etwa 100 Euro. Als sie damit, ohne zu bezahlen, das Geschäft verlassen wollten, sprach sie ein Kunde an. Die Täter ließen ihre Beute fallen und ergriffen die Flucht.

Der Zeuge beließ es nicht dabei und nahm die Verfolgung auf. Während die Tatverdächtigen in Richtung Dresden davonfuhren, informierte ihr Verfolger die Polizei. In Ottendorf-Okrilla stellten Beamte des Kamenzer Reviers die Diebe.

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Bei den Tätern handelt es sich um eine 32-jährige Tschechin und einen 31 Jahre alten Slowaken. In ihrem Auto fanden die Polizisten weiteres mutmaßliches Diebesgut. Die Beamten stellten die Süßwaren und den Alkohol sicher. 

Mit Waffen und Drogen auf der A 4 unterwegs

Uhyst. Wegen mehrerer Delikte muss sich ein Mann verantworten, den die Polizei am Dienstag auf der A 4 bei Uhyst kontrolliert hat. Die Beamten entdeckten gleich ein in der Türablage griffbereit liegendes Elektroimpulsgerät, das als gewöhnliche Taschenlampe getarnt war. Außerdem fanden sie unter dem Beifahrersitz einen Schlagring mit integriertem Messer und in einem Rucksack mehrere Tütchen Marihuana sowie Drogenutensilien. Waffen und Drogen wurden beschlagnahmt.

Spezialschlösser von Baustelle gestohlen

Bischofswerda. Diebe haben zwischen dem 15. und dem 25. November drei Spezialschlösser und einen Stufentritt an einem umzäunten Gaslager der Deutschen Bahn Netz AG nahe des Bahnhofs in Bischofswerda gestohlen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

Leitpfosten auf Felder geworfen

Arnsdorf. Unbekannte haben am Montagmorgen auf einer Strecke von circa 250 Metern und damit fast über die gesamte Länge der Kreisstraße von Arnsdorf bis Kleinwolmsdorf die Verkehrsleitpfosten aus der Verankerung gezogen. Die Täter warfen die Pfosten dann auf Felder oder Bäume.

Zeugenhinweise an: Telefon: 03578 3520 0

Autoreifen beschädigt

Rammenau. Vandalen haben in der Nacht zu Dienstag an der Niederdorfstraße in Rammenau ihr Unwesen getrieben. Sie beschädigten insgesamt sechs Autoreifen von drei dort geparkten Fahrzeugen. Damit verursachten sie einen Schaden von etwa 600 Euro. 

Autofahrer mit 2,34 Promille unerwegs

Ottendorf-Okrilla.  Die  Polizei hat am Dienstagmorgen gegen 8.15 Uhr einen 36-Jährigen mit seinem Passat Am Hügel in Ottendorf-Okrilla gestoppt und kontrolliert. Dabei fiel den Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Polen auf. Ein Test ergab einen Wert von  2,34 Promille. Auch eine Fahrerlaubnis hatte der Mann seit November nicht mehr. Es folgte eine Blutentnahme und ein Verbot der Weiterfahrt. 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.