merken
Hoyerswerda

Nachbar von Drohne gestört

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Groß Särchen. Ein 60-Jähriger hat am Dienstagabend eine Drohne auf seinem Grundstück starten lassen. Dadurch fühlte sich ein Nachbar (52) offenbar gestört. Er schlug dem Geschädigten die Fernbedienung samt Smartphone aus der Hand und nahm beides an sich. Anschließend ging er wieder nach Hause. Das Flugobjekt stürzte ab. Der Schaden lag laut Polizei bei etwa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den 52-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.

Mit 108 km/h geblitzt

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Boxberg. Auf der B 156 am Abzweig zum Kraftwerk darf maximal 70 km/h gefahren werden. Die Polizei kontrollierte die Einhaltung des Tempolimits am Dienstagvormittag etwa eineinhalb Stunden lang. Über 330 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Das System registrierte 30 Überschreitungen. 25 lagen im Bereich des Verwarngeldes. Fünf Fahrer erhalten einen Bußgeldbescheid. Der Fahrer eines Dacia aus Leipzig wurde mit 108 km/h gemessen. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda