merken

Nachbarn überwältigen Einbrecher

Der Mann bricht in ein Haus ein, wird von den Bewohnern ertappt und flüchtet. Weit kommt er aber nicht.

© Symbolbild/dpa

Lommatzsch / OT Zscheilitz. Zwei mutige Mitarbeiter einer Firma in Zscheilitz haben einen Einbrecher gestellt. Der 30-Jährige Meißner wurde von den Männern auf der Flucht gestellt. Zuvor war der Mann gegen Mittag in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Er hebelte ein Fenster auf und begann, die Räume nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Dabei wurde er von den Hauseigentümern überrascht. Der Einbrecher flüchtete daraufhin auf das Gelände der benachbarten Firma. Der 75-Jährige Hausbesitzer folgte ihm, konnte den Mann jedoch nicht stellen.

Dies gelang schließlich den beiden Firmenmitarbeitern. Sie hielten den Mann fest und übergaben ihn der Polizei. Wie die Beamten weiter mitteilen, wird sich der Dieb nun strafrechtlich verantworten müssen. (SZ)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Aus dem Polizeibericht vom Donnerstag

Rentner nach Unfall verletzt

Steinbach. Ein 86-Jähriger war auf dem Mistschänkenweg unterwegs und beabsichtigte, die Großenhainer Straße zu überqueren. Dabei stieß er mit einem dort fahrenden Lkw zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Skoda in ein angrenzendes Grundstück geschleudert. Dabei beschädigte er einen Zaun sowie Gartenmöbel. Der Rentner erlitt Verletzungen, teilt die Polizei mit. Der Gesamtsachschaden wird mit rund 6500 Euro angegeben.

Gegen Laterne gefahren

Heyda. Am Donnerstagmorgen war ein 56-Jähriger mit seinem VW Polo auf der Heydaer Straße aus Richtung Heyda in Richtung Poppitz unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. In der Folge kippte der Betonmast um. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

Zeugen nach Unfall gesucht

Skassa. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend auf der Friedrich-Zürner-Straße in Skassa ereignet hat. Ein Autofahrer kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zurück blieb ein Flurschaden von etwa 3000 Euro. Nun fragt die Polizei: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.

Bargeld aus Kasse gestohlen

Coswig. Unbekannte verschafften sich im Laufe des gestrigen Tages auf unbekannte Art und Weise Zutritt zum Büro einer Firma an der Neucoswiger Straße. Dort brachen sie eine Kasse auf und stahlen daraus rund 100 Euro Bargeld.

1 / 4