Merken

Nachrichten

Führungskräfte von Schwarz-Gelb enttäuscht Berlin. Die neue Bundesregierung hat in den deutschen Chef-Etagen bereits in den ersten Monaten viel Kredit verspielt. So sind 63 Prozent der Führungskräfte vom Start der schwarz-gelben Koalition enttäuscht, nur 29 Prozent zeigen sich zufrieden.

Teilen
Folgen

Führungskräfte von Schwarz-Gelb enttäuscht

Berlin. Die neue Bundesregierung hat in den deutschen Chef-Etagen bereits in den ersten Monaten viel Kredit verspielt. So sind 63 Prozent der Führungskräfte vom Start der schwarz-gelben Koalition enttäuscht, nur 29 Prozent zeigen sich zufrieden. Dies ergab eine gestern veröffentlichte Allensbach-Umfrage für das Magazin „Capital“. Nur 48 Prozent der Top-Entscheider glauben, dass die Regierung das Land voranbringt – vier Prozentpunkte weniger als nach dem Start der Großen Koalition 2005. (AP)

Mehr Finanzvermögen

der öffentlichen Haushalte

Wiesbaden. Die Finanzvermögen der öffentlichen Haushalte sind im vergangenen Jahr um rund ein Fünftel angestiegen. Bis Ende 2008 nahmen sie bei Bund, Ländern und Gemeinden auf rund 255,7 Milliarden Euro zu, wie das Statistische Bundesamt gestern in Wiesbaden mitteilte. Die Schulden vergrößerten sich allerdings ebenfalls weiter. Die Verbindlichkeiten waren Ende 2008 etwa sechs Mal so hoch wie das kassenmäßige Vermögen. (AP)

Von der Leyen setzt sich mit Jobcenter-Plänen durch

Berlin. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat sich mit ihren Plänen für eine Reform der Jobcenter durchgesetzt. Zehn der 16 Länder hätten für ihren Vorschlag gestimmt, die Arbeitsgemeinschaften von Kommunen und Arbeitsagenturen zwar formal aufzulösen, aber eine enge Kooperation auf freiwilliger Basis zu gestatten, sagte die CDU-Politikerin gestern nach einer Sitzung mit den Länderministern. (AP)