Merken

Nachrichten

Pakistans Regierung verbietet Taliban-Ableger Islamabad. Die pakistanische Regierung hat die radikal- islamische Organisation Tehrik-e-Taliban offiziell verboten. Die Bewegung desExtremisten-Führers Baitullah Mehsud wurde zur „terroristischen Vereinigung“ erklärt.

Teilen
Folgen

Pakistans Regierung verbietet Taliban-Ableger

Islamabad. Die pakistanische Regierung hat die radikal- islamische Organisation Tehrik-e-Taliban offiziell verboten. Die Bewegung desExtremisten-Führers Baitullah Mehsud wurde zur „terroristischen Vereinigung“ erklärt. Die in den Stammesgebieten im Nordwesten des Landes aktive Organisation gilt als pakistanischer Ableger der in Afghanistan aktiven Taliban und Dachorganisation der militanten Islamisten in Pakistan. (dpa)

Zwei Abgeordnete in Simbabwe festgenommen

Johannesburg. Kurz vor Eröffnung des Parlaments sind in Simbabwe zwei Abgeordnete der oppositionellen Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC) festgenommen worden. Die Festnahme eines dritten Parlamentariers scheiterte am Protest seiner Parteimitglieder. Offensichtlich will die Partei von Präsident Mugabe damit die Zahl der Oppositions-Abgeordneten bei der Wahl des Parlamentspräsidenten gering halten. (dpa)

Nicolas Sarkozy gedenkt NS-Massakers in Frankreich

Maillé. Mehr als sechs Jahrzehnte nach einem der schwersten NS-Massaker in Frankreich hat erstmals ein Staatspräsident der Opfer gedacht. Er werde die 124 ermordeten Bewohner von Maillé ins nationale Gedenken zurückholen, sagte Nicolas Sarkozy bei einem Besuch des Dorfes südlich von Tours. Am 25. August 1944 hatten deutsche Truppen die Einwohner verfolgt und getötet und das Dorf anschließend in Schutt und Asche gelegt. Unter den Opfern waren 44 Kinder. Wer die Aktion leitete, ist bis heute nicht abschließend geklärt. (dpa)