Merken

Nachrichten

Nahost-Verhandlungen droht das Scheitern Scharm el Scheich. Den Nahost-Friedensverhandlungen droht schon zwei Wochen nach dem Beginn das Scheitern. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beharrte beim zweiten...

Teilen
Folgen

Nahost-Verhandlungen droht das Scheitern

Scharm el Scheich. Den Nahost-Friedensverhandlungen droht schon zwei Wochen nach dem Beginn das Scheitern. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beharrte beim zweiten Treffen mit Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu auf einem Baustopp für die jüdischen Siedlungen im Westjordanland. Die israelische Seite erklärte jedoch gestern in Ägypten, sie wolle ihr zehnmonatiges Moratorium für den Siedlungsbau, das Ende September endet, nicht verlängern. (dpa)

Schwere Vorwürfe an Türkei wegen Journalistenmordes

Straßburg. Dreieinhalb Jahre nach dem Mord an dem türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink hat der EU-Gerichtshof für Menschenrechte schwere Vorwürfe gegen die Türkei erhoben. Die Regierung habe in ihrer Verpflichtung versagt, das Leben Dinks zu schützen, zumal die Behörden über die Mordpläne türkischer Nationalisten informiert gewesen seien, urteilte das Gericht gestern in Straßburg. Dink war im Januar 2007 auf offener Straße in Istanbul erschossen worden. (dpa)

Französischer Senat für landesweites Burka-Verbot

Paris. Der französische Senat hat gestern für ein landesweites Burka-Verbot gestimmt. 246 Mitglieder votierten dafür, eines dagegen. Damit wird die umstrittene Maßnahme vermutlich bald Gesetz. Die Nationalversammlung hatte dem Entwurf, der Ganzkörperschleier wie die von muslimischen Frauen getragenen Burkas oder Niqabs aus der Öffentlichkeit verbannt, bereits zugestimmt. Beide Parlamentskammern wollen aber noch die Verfassungsmäßigkeit der geplanten Regelung klären lassen. (dpa)