Merken

Nachrichten

Linke: Autokennzeichen sollen bei Umzug bleiben Dresden. Nach dem Willen der Linken sollen die Bürger künftig bei einem Umzug innerhalb Sachsens ihr altes Autokennzeichen behalten dürfen. Einen entsprechenden Vorschlag unterbreitete ihre Landtagsfraktion.

Teilen
Folgen

Linke: Autokennzeichen sollen bei Umzug bleiben

Dresden. Nach dem Willen der Linken sollen die Bürger künftig bei einem Umzug innerhalb Sachsens ihr altes Autokennzeichen behalten dürfen. Einen entsprechenden Vorschlag unterbreitete ihre Landtagsfraktion. Vorbild seien Hessen und Schleswig-Holstein, wo sogar beim Halterwechsel die Kennzeichen nicht geändert werden müssten. In Sachsen müssten dagegen beim Umzug in einen anderen Landkreis nach wie vor auch die Autos umgemeldet werden, was sinnlos Zeit und Geld koste. (dpa)

Anklage wegen Subventionsbetrugs

Dresden. Die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen hat Ende 2009 gegen sechs Beschuldigte Anklage wegen banden- und gewerbsmäßigen Subventionsbetrugs und Steuerhinterziehung erhoben. Sie sollen für den Erwerb verschiedener Lizenzen einen überhöhten Kaufpreis angegeben und Subventionen in Millionenhöhe von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) erschlichen haben, teilte die oberste Anklagebehörde am Freitag in Dresden mit. Dadurch sei ein Schaden von mehr als acht Millionen Euro entstanden. (dpa)

Vermisster Mann tot

aus der Spree geborgen

Bautzen. Ein tragischer Unfall hat sich am Donnerstagabend in Taubenheim (Landkreis Bautzen) ereignet. Ein als vermisst gemeldeter 69-Jähriger wurde eine Stunde später von der Polizei leblos treibend in der Spree gefunden. Feuerwehrkräfte bargen den Mann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Fremdeinwirken könne nach aktuellen Erkenntnissen ausgeschlossen werden, erklärte die Polizei. (SZ)