merken

Pirna

Nachtbusse fahren wieder

Ab Mittwoch normalisiert sich der Fahrplan weiter.

Beim RVSOE ist das Angebot fast wieder komplett.
Beim RVSOE ist das Angebot fast wieder komplett. © Daniel Schäfer

Nachtschwärmern aus Wilsdruff, Pirna oder Dippoldiswalde bieten die Verkehrsbetriebe ab Mittwoch, dem 20. Mai, wieder den regionalen Nachtverkehr an. Aufgrund der allgemeinen Lockerungen seien in den Abendstunden wieder mehr Menschen unterwegs, heißt es vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Damit starte auch der regionale Nachtverkehr ab Dresden wieder. Er legte nach der Verkündung der Ausgangsbeschränkungen im März eine zweimonatige Zwangspause ein.

„Mit den Linien, die direkt in der Innenstadt beziehungsweise am Bahnhof Neustadt starten, bieten wir nachts mehr Möglichkeiten, um nach Hause zu kommen“, erklärt Torsten Roscher, Fahrplaner beim VVO. Die Busse beziehungsweise nächtlichen S-Bahnen starten gegen 1.15 Uhr und 2.45 Uhr in Dresden.

TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die regionalen Nachtlinien im VVO verbinden in den Nächten zu Samstagen, Sonn- und Feiertagen Dresden unter anderem mit Heidenau und Pirna, Dippoldiswalde, Wilsdruff und Freital. Die Linien sind an wichtigen Knotenpunkten wie dem Dresdner Postplatz mit den Straßenbahnen und Bussen der Dresdner Verkehrsbetriebe verknüpft.

Damit ist das Angebot des Regionalverkehrs Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fast wieder komplett. Nur die grenzüberschreitenden Linien nach Tschechien sind noch nicht in Betrieb.

Weitere Informationen zum Fahrplan unter www.vvo-online.de/nachtverkehr und von unterwegs unter www.vvo-mobil.de.

Mehr zum Thema Pirna