merken

Löbau

Rekord auf dem Kirchteich

Die Walddorfer Enten haben wieder Nachwuchs. Diesmal sind besonders viele Küken geschlüpft. Sie machen den Dorfteich zum beliebten Ausflugsziel. 

Die Entenfamilie auf dem Walddorfer Kirchteich. © Foto: privat

Kükenrekord bei den Walddorfer Enten: In diesem Jahr zieht das Entenpärchen, das auf dem Teich direkt neben der Kirche lebt, stolze 13 Küken auf. Gerd Streubel aus Walddorf gelang vor wenigen Tagen ein Foto der Mutter mit ihrem kompletten Nachwuchs. "Die 13 Entenküken schwammen zwischen den herrlichen Seerosen im Schlepptau ihrer Mutter und erkundeten die Umgebung", schreibt Gerd Streubel dazu. 

Die Anwohner haben die kleinen Federtiere ins Herz geschlossen und füttern sie regelmäßig. Seit Jahren ist die Entenfamilie eine kleine Attraktion auf dem Kirchteich. Ein Pärchen bewohnt das Entenhaus auf dem Teich. Das Häuschen stellt die Gemeinde zur Verfügung, repariert und pflegt es. Den Enten gefällt's - sie brüten regelmäßig hier. Viele Familien und Gäste, die die Radwegekirche besuchen oder Gruppen aus dem nahe gelegenen Kindergarten kommen zum Füttern und Beobachten gern zu den Tieren. So viele Jungtiere wie dieses Jahr hatten die Enten bisher noch nicht. Im letzten Jahr hatten die Einwohner zehn Küken gezählt. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Den Winter verbringen die Elterntiere meist am Landwasser, denn der fließende Bach friert als letztes zu. Im Frühjahr kehren sie dann an den Kirchteich zum Entenhaus zurück, um zu brüten und die Jungtiere aufzuziehen. 

Mehr lokale Nachrichten:

Löbau