merken

Dynamo

Nachwuchstalent wird Profi

Dynamo setzt auf den eigenen Nachwuchs. Mit Kevin Ehlers schafft erneut ein Talent den Sprung zu den Profis.

Ab der kommenden Saison im Profikader von Dynamo: Kevin Ehlers (rechts) © imago/opokupix

Er hatte sich schon angedeutet, Kevin Ehlers' Sprung in den Profikader. Schon im Winter 2018 war der damals noch 16-Jährige mit der Zweitliga-Mannschaft im Trainingslager. Ab der kommenden Saison kann der Innenverteidiger diese und einige weitere Dienstreisen fest einplanen: Er bekommt einen Vertrag bei Dynamo.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Spaß für die ganze Familie

In Europas Orlando erleben Sie bis zu 14 Freizeitparks – ANDERS Hotel Walsrode lockt mit tollen Familienrabatten!

"Kevin bringt Ehrgeiz, einen tollen Charakter und jede Menge Talent mit, um seinen Weg im Profi-Fußball zu gehen", sagt Ralf Minge in einer Mitteilung auf der Vereins-Website. Auch reichlich Erfahrung bei anderen Ost-Vereinen hat der gebürtige Münchner schon gesammelt - in der Jugend bei Hansa Rostock und schon als Fünfjähriger bei Erzgebirge Aue, wo wiederum Vater Uwe spielte.

Ehlers' Vertrag gilt für vier Jahre bis Sommer 2023. Zunächst darf der 18-Jährige auch noch für die U19 auflaufen. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass meine Erwartungen, die ich vor zwei Jahren mit meinem Wechsel in die Nachwuchs Akademie von Dynamo Dresden verbunden habe, bisher allesamt übertroffen wurden", freut sich der Neu-Profi und ist, was die fußballerische Ausbildung angeht, in bester Gesellschaft. Auch Spieler wie Marvin Stefaniak, Niklas Hauptmann, Markus Schubert, Justin Löwe, Marius Hauptmann, Max Kulke und Vasil Kusej haben den Schritt vom Nachwuchs zu den Profis in Dresden geschafft.

Was die schulische Ausbildung angeht, steht aktuell auch Großes an:  das Abitur am Sportgymnasium Dresden. (SZ/fad)